Skip to content

Tops

JAN ‘N JUNE

JAN ‘N JUNE – nachhaltige, bezahlbare High Fashion

Als Jula Holtzheimer und Anna Bronowski 2014 das Hamburger Modelabel JAN ’N JUNE gegründet haben, hatten sie folgende Idee: nachhaltige Mode, die großartig aussieht, fair produziert wird und trotzdem bezahlbar ist. Was für die einen klingt wie zahlreiche Wiedersprüche in sich, haben die beiden konsequent aufgebaut und weiterentwickelt.

Weiterlesen »
Wunderwerk

wunderwerk – 100% Natur, 150 % Style

Mit seinen extrahohen Ansprüchen an die Nachhaltigkeit hat es wunderwerk-Gründer Heiko Wunder nicht immer leicht. Um „leicht“ geht es ihm auch nicht. Er möchte optimieren was optimierbar ist und verzichtet daher für seine 2013 gegründete Brand konsequent auf alles, was Mensch, Tier oder Natur schadet. Das Ergebnis? Nachhaltiger Style, der in der Oberliga locker mitspielt.

Weiterlesen »
Setery

SETERY clothing

Mit SETERY geht Hanna Greis zeitgemäße Wege. Statt eine XL-Kollektion zu lancieren, setzt die Autodidaktin auf die kleinste mögliche Variante: die Capsule Wardrobe. Mit nur zehn Teilen möchte sie Businessfrauen jeden Morgen das Leben erleichtern. Die Kickstarter Kampagne startet im Frühjahr 2020.

Weiterlesen »
RE-BELLO

RE-BELLO

RE-BELLO war das erste Fashion-Label “Made in Italy”, das sich mit Begriffen wie Verantwortung und Innovation auseinandersetzt hat, indem es Stil, hochwertiges Design und Mode mit Respekt vor Umweltthemen verband. Auch Jahre nach der Gründung zeigt die Brand, dass nachhaltig + minimalistisch-zeitgeistig ein erfolgreiches Konzept sein kann.

Weiterlesen »
Hemp Wear

MÁ Hemp Wear

Herrlicher cleaner Look aus maximal nachhaltigem Rohstoff und fairer Produktion. Das Hamburger Label MÁ Hemp Wear möchte mit seinen ultraweichen Jumpern, Hosen, T-Shirts und Boxershorts das Image von Hanf aufpolieren. Mission completed.

Weiterlesen »
Lovjoi

LOVJOI – nachhaltig bis in die Spitzen

Zwei nachhaltige Fashion Brands mit einem XL-Portfolio von Fashion über (sexy!) Underwear, Jeans mit zeitgeistigen Schnitten und einer Swimwear-Kollektion (ab 2021) – wer glaubt, dass das nachhaltige Engagement von LOVJOI-Gründerin Verena Paul-Benz erschöpft wäre, der irrt. Der Expanisonskurs der visionären Schwäbin ist noch lange nicht beendet.

Weiterlesen »
Phyne

Phyne

Keine Trends, aber stilsichere Statements – Phyne, das Label aus Mannheim auf setzt auf  hochwertige, langlebige und nachhaltig produzierte Premiumbasics und limitierte Editions (u.a. Veronika Heilbrunner) mit maximalem Tragekomfort.

Weiterlesen »
like a bird

like a bird

Erstes Unternehmen in Deutschland, das Kleider, Tuniken und Blusen aus Rosenviskose produziert, die kompostierbar ist. Hergestellt wird die innovative Faser aus Baumwolle in Kombination mit Viskosefasern aus Rosenblättern. Die Kollektion ‚friendly rose‘ steht, so Gründerin Tanja Kliewe-Meyer, für die neue und angesagte Natürlichkeit in der Mode: den Wunsch, sich ebenso exklusiv wie nachhaltig zu kleiden – mit einem guten Gefühl.

Weiterlesen »
Thokk Thokk

Thokk Thokk

Angefangen hat bei dem Münchner Eco Label Thokk Thokk alles mit T-Shirts. Die charakteristischen, grafischen Prints wurden (und werden) in Handarbeit in München gedruckt. Heute ist die Kollektion eine stylische Mischung aus klassischen Basics und markanten Statement-Pieces, die – zertifiziert nach höchsten bio-fairen Standards wie GOTS und Fairtrade  hergestellt werden.

Weiterlesen »
Corvera Vargas

Corvera Vargas

Fairness, Transparenz und Zero Waste sind die Prinzipien von Maria Vargas Berliner Label, für das sie 2013 contemporary fashion aus Leftovers fertigt. Das reduziert nicht nur den Müll der Textilindustrie. Das führt zu stark limitierten, großartigen Einzelstücken. Zu einem erschwinglichen Preis.

Weiterlesen »