Skip to content

Kleider

JAN ‘N JUNE

JAN ‘N JUNE – nachhaltige, bezahlbare High Fashion

Als Jula Holtzheimer und Anna Bronowski 2014 das Hamburger Modelabel JAN ’N JUNE gegründet haben, hatten sie folgende Idee: nachhaltige Mode, die großartig aussieht, fair produziert wird und trotzdem bezahlbar ist. Was für die einen klingt wie zahlreiche Wiedersprüche in sich, haben die beiden konsequent aufgebaut und weiterentwickelt.

Weiterlesen »
Angels Ambition

Angels Ambition – fair gefertigt in Germany

Jede Menge Berufserfahrung in der Bekleidungsindustrie sowie zahlreiche Reisen in Produktionsländer haben Karin Schönbuchner gezeigt, dass in der Modebranche einiges im Argen ist. Was also tun, wenn man Mode liebt, aber mit konventionellen Produktionsbedingungen nicht klar kommt? Klar. Ein eigenes Label gründen.

Weiterlesen »
Wunderwerk

wunderwerk – 100% Natur, 150 % Style

Mit seinen extrahohen Ansprüchen an die Nachhaltigkeit hat es wunderwerk-Gründer Heiko Wunder nicht immer leicht. Um „leicht“ geht es ihm auch nicht. Er möchte optimieren was optimierbar ist und verzichtet daher für seine 2013 gegründete Brand konsequent auf alles, was Mensch, Tier oder Natur schadet. Das Ergebnis? Nachhaltiger Style, der in der Oberliga locker mitspielt.

Weiterlesen »
Belle Ikat

BELLE IKAT

Leuchtende Farben, ikonische Muster, jede Stoffbahn ein Unikat – inspiriert von den Geschichten der Kulturen verbindet das Mannheimer Label BELLE IKAT seit 2018 in seinen saisonlosen Kleidern, Tuniken und Schals traditionelle Handwerkskunst mit zeitgeistigen Schnitten.

Weiterlesen »
LODENFREY

LODENFREY

Das Traditionshaus LODENFREY aus München steht seit dem Jahr 1842 sowohl für die neuesten Trends der Fashionwelt als auch mit traditioneller Mode und Klassikern für jede Altersgruppe.

Weiterlesen »
Sepideh Ahadi

Sepideh Ahadi

Mehrlagig fallende Mäntel, Hosen die zum Jumpsuit werden, asymmetrische Schnitte für Blusen, Kleider und Röcke – die (Wahl)Berliner Designerin Sepideh Ahadi mit iranischen Wurzeln ist ein wahrer Melting Pot an Kulturen. Mit ihren minimalistisch-innovativen Ready-to-Wear-Designs greift sie soziale Themen auf, um ihre Kunden dazu zu bewegen, Mode wieder in einem anderen Kontext zu sehen.

Weiterlesen »
YAR

YAR

„Wir lieben Mode wie Zirkus, nur auf den allgegenwärtigen Modezirkus haben wir keinen Bock mehr.“ Dieser Satz auf der Website von YAR ist Programm. YAR, das sind drei Frauen unterschiedlicher Profession, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Alternativen schaffen zu schneller Mode.

Weiterlesen »
Stay Awhile

Stay Awhile

Rent what you like, buy what you really love. Dass leihen das neue Kaufen ist, ist Thekla Wilkening schon lange klar. Ihre XL-Expertise in Puncto geliehener Kleidung bringt die Kleiderei-Co-Gründerin, Deutschlands erstem Mode-Leihkonzept, seit 2019 in ihr Projekt Stay Awhile.

Weiterlesen »
RE-BELLO

RE-BELLO

RE-BELLO war das erste Fashion-Label “Made in Italy”, das sich mit Begriffen wie Verantwortung und Innovation auseinandersetzt hat, indem es Stil, hochwertiges Design und Mode mit Respekt vor Umweltthemen verband. Auch Jahre nach der Gründung zeigt die Brand, dass nachhaltig + minimalistisch-zeitgeistig ein erfolgreiches Konzept sein kann.

Weiterlesen »
Alila

ALILA

Eigentlich ist Barbara Lindner Kultur-Managerin. Für ihr Label ALILA (Sanskrit: „Überraschung“) dekonstruiert sie jedoch mit lokalen Schneidermeisterinnen seit 2008 japanische Kimono-Seide, um einzigartige Kleider, Taschen und Schals mit Geschichte zu schaffen.

Weiterlesen »
Ayani

AYANI

Das Label Ayani hebt den Begriff „Capsule Wardrobe“, also eine Garderobe, die aus nur wenigen, dafür aber sorgsam ausgewählten und qualitativ hochwertigen Kleidungsstücken besteht, auf das nächste Level: Einen „5 minute office wear fix“ verspricht die Berliner Brand mit ihren fair produzierten, zeitlos designten Kleidern.

Weiterlesen »
Cora Happywear

CORA happywear – von Müttern für Mütter & Kinder

Dass nachhaltige Mode in Südtirol ein Thema ist, ist den Geschwistern Elisabeth und Daniel Tocca zu verdanken. Während Daniel nach langen Vorbereitungen sein Label Re-Bello 2013 gründete und damit die erste nachhaltige Fashion-Brand made in Italy wurde, gründete Elisabeth Tocca, inspiriert von ihrem jüngeren Bruder, ihr Mutter-Kind-Label CORA happywear.

Weiterlesen »