Martin Guthmann – Jewelery manufacture since 1906

Martin Guthmann

Christian Guthmann has known the interior of jewelry workshops for as long as he can remember. Today he is the fourth generation to lead the family business, which was founded in 1906 in the jewelery town of Pforzheim. And has breathed a good portion of (sustainable!) zeitgeist into the traditional company with its creativity and traditional techniques.

Continue reading

Maren Jewellery – careful luxury jewelry

Maren Jewellery

With her own label Maren Jewelery, the Ulm jewelry designer combines her passion for jewelry design with the principles of responsibility, mindfulness and sustainability. This works with recycled precious metals and synthetic (cultivated) eco-diamonds. The result? Sustainable luxury in harmony with nature.

Continue reading

AURHEN ecofair

Aurhen

It is no secret that not all that sparkles is gold. The fact that noble metals and gemstones are often extracted under conditions that are as unfair as they are unworthy is no news. Jutta Werling-Durejka runs a Fairtrade jewelry studio AURHEN in Überlingen.

Continue reading

Rah Rah Studio

For their sustainably produced statement pieces, the label Rah Rah Studio from Munich exclusively uses mineral oil-free, food-safe PLA and a 3D printer. The colorful XL chains are produced in small quantities.

Continue reading

Tassel Tales

Was aussieht wie eine inspirierende Reise durch die farbenfrohen Märkte und Landschaften Marokkos, stammt eigentlich aus Wien. Denn hier haben Alexandra, Sophie und Stephanie – auch bekannt als TATA girls – 2017 ihr Label Tassel Tales gegründet. Und was mit einer frech-fröhlichen Quaste begann, ist heute ein ausgewachsenes Ready-to-Wear- und Yoga-Label, das mit seinen intensiven Gute-Laune-Farben und der herrlich entspannten Bohemian Elegance auch den Fashion-verwöhnten Redakteurinnen der großen Magazine den Kopf verdreht.

Unter dem Motto designed in Wien – made in Marokko (oder Indien) lassen die TATA girls inspiriert von ihrer eigenen Reiselust, ihrem Faible für Yoga und ihrem Bewusstsein für Umwelt und Fairness ihre fröhlichen Boho-Kleider, Basttaschen und Quasten für fairen Lohn in Frauen-Kollektiven und Behinderten-Werkstätten produzieren. Sorry, aber wer auf farbloses Grau und dezentes Nude setzt, ist hier nicht richtig beraten.

Tassel Tales
© Tassel Tales

„Kindness is so gangsta“ – Tassel Tales

Denn hier geht es um Allover-Prints und Farbe. Ganz viel Farbe. Fröhlich bunt wippen die ikonischen Quasten auf handgefertigten Babouchen aus Seide und chromfreiem Leder mit den maximal-entspannten Boho-Kleidern aus Ahimsa-Seide um die Wette. Denn gewaltlose Seide ist bei Tassel Tales genauso ein Muss wie die GOTS-Zertifizierung der verwendeten Materialien.

Erweitert haben die Drei ihr Gute-Laune-Angebot um Jeansjacken. Für dieses Upcycling-Projekt arbeiten die Tassel-Tales-Gründerinnen mit kunstvollen Vintage-Teppichen, die jedes Stück zum zeitlosen Unikat machen. Sieht mega aus, macht aber die Entscheidung schwer…

Can you feel the GOOD VIBES? Ja, Mode mit Seele fühlt sich eben anders an…

More about Tassel Tales. Click here