Welcome to GREENSTYLE munich fair and conference – 2nd edition

Nach dem überwältigenden Erfolg der 1st edition im Oktober 2018 läuft der Countdown zur 2nd edition der GREENSTYLE munich für nachhaltige Mode, die vom 5. bis 7. April 2019 im Isarforum im Deutschen Museum stattfinden wird. Gemeinsam mit über 40 Brands, 20 Speakern, tollen Workshops und spannenden Kooperationen werden wir zeigen, dass slow das neue fast, green das neue black ist und eco das neue cool ist.

Öffnungszeiten:
Freitag
: 17:00 Uhr – 22:00 Uhr (ab 19:30 Uhr: GREENcarpet inkl. FAIRnissage, Fashion-Installation, Drinks, Late-Night-Shopping)
Samstag: 10:00 Uhr – 19:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Nachhaltige Mode
© Maqu

Welcome back!

Wieder dabei sind u.a. die Eco-Denim-Darlings von Goodsociety und DAWN Denim. Auch die beiden Münchner Labels, Me&May mit ihrem herrlich entspannt-eleganten French Chic und Sooth Munich (wir sind immer noch verliebt in den weinroten Anzug!), sind wieder am Start. Ein besonderes Augenmerk verdient die Denim-Repair-Aktion von Sooth Munich – dazu demnächst mehr in einer GOOD news. Auch auf Senada mit der Fitbuddha-Kollektion – ihre Mäntel waren die am häufigsten fotografierten Teile in der Styling-Lounge – und Mila vom finnischen Recycling-Label Tauko können wir uns wieder freuen. Und ein ganz besonderer Dank geht an Marisa und Kai vom Berliner Label Maqu – die nicht nur mit ihrer Sommerkollektion teilnehmen werden, sondern uns ihr wunderbares Kampagnenbild für GREENSTYLE munich zur Kommunikation zur Verfügung gestellt haben.

Welcome – Brands für nachhaltige Mode!

Auf der 2nd edition haben wir aber auch einige neue Labels für nachhaltige Mode dabei, um langfristig das große Angebot an großartiger nachhaltiger Fashion abzubilden. Deshalb begrüßen wir u.a. Mercé, die mit bildschönen Stoffen aus Leftovers Ballerinas in Bayern fertigen lässt. Julia bringt mit ihren Espandrilles und Havarcas aus ihrer spanischen Heimat eine XL-Portion Sommerfeeling nach München. Für den perfekten Durchblick sorgen die super-stylischen (Sonnen-)Brillen von neubau eyewear unter dem Motto „SEE & DO GOOD“. Unbedingt im Auge behalten: Die couturigen Looks von Stefanie Pietsch sind eine Symbiose aus Fashiondesign und Malerei – Made in Germany natürlich…

Let’s talk about…

Dass weniger mehr ist wissen wir natürlich, aber auf der GREENSTYLE munich geht es natürlich um bewussten Konsum und um nachhaltige Alternativen. Und weil Bewusstsein viel mit Wissen zu tun hat, haben wir wieder ein hochkarätig besetztes Conference-Programm vorbereitet: u.a. mit spannenden Speakern von GMUC-Partner AMD Akademie Mode & Design München, Greenpeace, der Messe Frankfurt, die mit der NEONYT, dem Global Hub for Fashion, Sustainability and Innovation, die spannendste B2B-Veranstaltung im Bereich nachhaltige Mode in Berlin ausrichten. News von der nächsten Veranstaltung im Januar 2019 folgen! Besonders freuen wir uns auch auf Arianna Nicoletti, mit der wir gemeinsam die Green Fashion Tours Map für München aufgebaut und haben, die Mitglied im Verein future fashion forward e.V. ist und gerade eine Residency im Victoria and Albert Museum in London zum Thema Circular Economie hinter sich hat. Es wird also wieder spannend!

Let’s change that fashion game together!

Aber auf der 1st edition der GMUC ging es nicht nur um Business und Knowledgetransfer – hier ging es auch um Kennenlernen, Networking, Erfahrungsaustausch unter den Designern & Labels. Denn um noch mehr Spotlight auf nachhaltige Mode zu lenken, müssen wir gemeinsam wachsen. Zu einer XL-Community zusammenwachsen. Alle mit dem gleichen Ziel, jeder auf seine Art. Denn dann wird nachhaltig irgendwann das neue NORMAL.

Fair fashion BRANDS

Dass eco definitiv das neue cool ist, beweisen diese nachhaltigen Brands mit ihren grandiosen Kollektionen, mit ihren inspirierenden Konzepten und begeisternden Storys. Meet the makers auf der GREENSTYLE munich fair and conference im April 2019

8 Eden Avenue
Rund 200 Frauen arbeiten im Himalaya für das 2009 gegründete Social Business von Jessica Breidt, um in tagelanger Handarbeit die kuscheligen Kaschmirschals an traditionellen Webstühlen herzustellen. Mit dem fairen Lohn können sie ihre Familien ernähren und für die Bildung ihrer Kinder sorgen. mehr …

Akjumii
Anna Karsch und Michaela Wunderl-Strojny machen avantgardistisch-minimalistische Mode. Immer im Fokus bei ihren in Deutschland und Europa produzierten Teilen: kurze Lieferwege, Naturmaterialien, Fairness in der Produktion. Porträt und Interview >>>

Another Brand
Natürlich, fair, transparent – Corinne Samson und Joanna Kapitza machen kuschelige Statement-Shirts, die nicht nur prima aussehen – sie fühlen sich genauso an. Denn another brand ist nicht noch einfach so eine Brand. mehr…

Bayerinas
Ihr Faible für bayerische Dirndlstoffe war der Grundstein für die Mercès Ballerina-Kollektion, die aus regionalen Naturstoffen gefertigt werden und der sie als Spaniern im Handumdrehen einen neuen spanisch-bayerischen Namen verpasst hat. mehr …

Bella Natura
Mit ihrem neuen Store an den Münchner Freiheit gibt Keyla Heintze seit Mai 2018 nachhaltigen Lieblingsbrands perfekte Sichtbarkeit. Auf drei traumschön gestalteten Etagen finden sich liebevoll kuratiert (inter)nationale Eco-Brands von A wie Armedangels bis T wie Thought. mehr

CARORAUE
Caroline Raue zaubert mit ruhiger Hand und Pinzette aus kleinsten Papierzuschnitten aus FSC-zertifiziertem Papier Verpackungen von Gin-Flaschern und Zeitungsausschnitten federleichte Statementpieces mit hohem Tragekomfort. mehr…

DAWN Denim
Das Kölner Trio setzt auf fair produziertes Denim mit lässigen Styles. Produziert werden die Denim Darlings in der eigenen Fabrik in Saigon
Porträt und Interview >>>

Fashion and More
Neben eco-fairen Kollektionen von u.a. HempAge, Goodsociety, Armedangels und Bleed setzt Günther Sesselmann in seinem Concept-Store in Freising auf innovative Alternativen und ein ganzheitliches Konzept. mehr…

fitbuddha
Grobstrick-Accessoires und Wilddream-Mäntel mit politischen Statements à la „I hate hate“ eingenäht von älteren Frauen aus türkischen Dörfern – alles fair trade und tierfreundlich
Porträt und Interview >>>

Friends that Rhyme
Schon die Geschichte  dieser Brand ist zum Verlieben. Und die Philosophie? Nadine und Sabine (na, klingelt’s) produzieren Täschchen & Clutches aus Vintage-Stoffen. Jedes Stück ein Unikat mehr …

GALLERY MALINA
Mit Malina macht Designerin Malina Sebastian ihr eigenes Ready-to-wear Label. Mit GALLERY MALINA zeigt sie dass nachhaltige Mode und Kunst eine wunderbare Symbiose ergeben. mehr …

greentee
Die vergebliche Suche nach dem perfekten weißen T-Shirt war die Geburtststunde von greentee true organic couture. mehr…

HempAge
Spricht man von Hanf, kommt man an HempAge nicht vorbei. Denn neben der Produktion von fairer Kleidung aus der strapazierfähigsten aller Naturfasern hat sich HempAge der längst überfälligen Image-Politur für Hanf verschrieben. mehr…

hessnatur
Mit seiner  Bekenntnis zu höchster Qualität im Einklang mit Mensch, Tier und Umwelt, wirkt hessnatur kurzlebigen Trends entgegen und produziert aus hochwertigen Naturfasern lässige Hessen-Leinen-Blazer, cleane Kamelhaarmäntel, smarte Zero-Waste-Shirts, zarte Peace-Silk-Pieces… mehr…

HIITU
Fairness first im klaren Desigen – Must-Have-Pieces wie aufwendige Ringe aus Afrika und kunstvolle Taschen aus Portugal
Porträt und Interview >>>

Jutelaune
Mit den in ihrer spanischen Heimat Menorca handgefertigen Avarcas hat alles angefangen. Inzwischen sorgen Julias Schuhe und all die anderen Lieblingsteile im eigenen Laden für jede Menge „jute“ Laune. mehr …

Kin Ukon

Kranz

Lieblingsteil
Ob Baumwollbluse, Hoodie, Seidenrock mit Kellerfalten oder die traumschöne Dirndlkollektion – Gudrun Weber macht mit einer XL-Portion Liebe zum Detail als altem neues. mehr…

Luna´mi
Warum Cordula Kappus von luna’mi so viel Wert auf ihre Materialien legt und genau wissen möchte, wer ihre Lieblingsstücke für die ganz persönlichen Wohlfühlmomente produziert hat? mehr…

Maqu
Die gebürtige Peruanerin Marisa Fuentes Prado verbindet Kunst, Design und Tragbarkeit mit Fokus auf fairer Produktion und der Verwendung von Natur- bzw. recycelten Materialien, möglichst zerowaste!
Porträt und Interview >>>

Maravilla Bags
Ananasleder
– oder wie die smarte vegane Lederalternative offiziell heißt: Pinatex – verarbeitet Christina Bussmann genauso wie vegatibil gegerbtes Eco-Leder auf Mallorca. mehr …

Maria Seifert Collections
Jährlich produziert Maria Seifert zwei herrlich feminine Capsule Collections mit circa 30 Teilen – wie immer alle perfekt miteinander kombinierbar. Aus zertifizierten Stoffen oder Leftovers. Produziert im 135 Kilometer entfernten Erzgebirge. mehr…

ME & MAY
Melissa und Mathilde – „Me & May“ – kreieren wunderbar feminine, französisch inspirierte Mode fair und bunt! For every day and every night. mehr…

Misolei

neubau eyewear
Zeitgeistige optische und kreativ lässige Sonnenbrillen aus biologischen Rohstoffen sorgen für stylischen Durchblick. Und woher der Name? Pate stand natürlich der gleichnamige Wiener Bezirk mehr …

Nina Rein
Grundvoraussetzungen bei der Herstellung der clean-minimalistischen Lieblingsstücke wie dem perfekt sitzenden (Damen!)Anzug ist für Julia Ickert die Verwendung natürlicher Materialien, ressourcenschonende Produktion und faire Arbeitsbedingungen. mehr…

Rennschmied und Wagner
Das Ziel, das sich die beiden Macher aus München mit ihrer Marke Rennschmied und Wagner gesteckt haben ist ehrgeizig: Sie möchten den Bekleidungsmarkt für Männer ändern. mehr …

Ringana
Bei RINGANA weiß man, wie man die kräftigsten Essenzen der Pflanzenwelt nutzen kann. Künstliche Konservierungsstoffe oder genetisch veränderte Grundprodukte sucht man bei dem österreichischen Unternehmen vergeblich. mehr…

Skøn

SOOTH Munich
Feminine & maskuline Mode wie Marlenehosen & Cigarette-Pants aus Biostoffen, bevorzugt GOTS-zertifizierte Materialien. Digitaldruck mit umweltfreundlichen Farben – und das alles Made in Germany. mehr…

Super Vision
Eine Zukunft, in der Fahrradfahren die wichtigste Transportart ist. So die Vision von Linda Mai Phung und Marian von Rappert, die mit ihrer Urban Cyclist Kollektion mit fahrradtauglichen Schnitten, stylischen Designs und funktionellen Materialien den Umstieg aufs Rad erleichtern wollen. mehr…

Tamarindo Apparel
Mit kunstvoll bestickte Kleider und Blusen ihren „alten Heimaten“ möchte Jessica Paz die Wertschätzung von Textilien widerbeleben und das Kunsthandwerk ihrer liebsten Kulturen nach Deutschland zu bringen. mehr…

Tassel Tales
Das Ready-to-Wear- und Yoga-Label designed in Wien – made in Marokko. Boho-Kleider aus gewaltloser Seide, Taschen und Quasten – alles zu fairen Löhnen in Frauen-Kollektiven und Behindertenwerkstätten produziert
Porträt und Interview >>>

Tauko
Finnische High-Fashion-Kollektion aus recycelten Materialien wie ausrangierten Textilien aus Restaurants oder Hotels, sogar Polyester, das so länger im Umlauf bleibt, aber auch Organic Merino Wolle. mehr…

Verena von Eschenbach
In der Mongolei ist die Münchnerin fündig geworden. Und hat dort nicht nur ihre Liebe zu der phantastischen Wolle von Cashmere Ziegen, Yak Rindern und Kamelen entdeckt, sondern auch zum Land. Mit höchster Achtung vor den Tieren und der harten Arbeit der Nomaden. mehr…

Voyou

Wildling Shoes
Was uns immer mehr verloren geht? Der Kontakt zur Natur. Und den stellt das Start-up aus Gummersbach mit seinen fair produzierten Minimalschuhen mit maximal dünner Sohle wieder her. mehr…

GOOD NEWS

Only bad news is good news? Nope. Warum auch? Schlechte Nachrichten gibt es definitiv schon genug. Bei GREENSTYLE munich geht es ausschließlich um gute Nachrichten. Und deshalb gibt es ab sofort die GOOD NEWS. Wer hier erwähnt wird macht’s halt besser. Enjoy!

 

Plastikfrei lebenGood NewsVinoKiloIsarforumGood NewsGood NewsGood NewsGood NewsGood NewsGewinnspielGood NewsDzainoGood NewsGood NewsSchönstryleTZ#MoveTheDate

 

 

 

 

 

 

PARTNER

Mit Unterstützung von

Partner

 


FRIENDS