GOOD news : die GMUC GOOD bag

Mit Flyern, Gutscheincodes und in Plastik verpackten Testern befüllte Goodie Bags habern bei uns keinen Platz. In den von Spreeprint nachhaltig bedruckten GMUC taschen (Oeko-Tex Standard 100) gibt es keine Flyer und keine Proben, sondern nachhaltige Lieblingsteile von echten Love Brands. Daher nennen wir sie auch voller Stolz GOOD bag.

Neben unserem GMUC book, das auch diesmal wieder auf dem maximal nachhaltigen Graspapier aus der Bio Cycle Collection von unserem Partner Gmund gedruckt wurde und der Green Fashion Issue unseres Medienpartners enorm Magazin durfte man sich über folgende Items in der GOOD bag (in alphabetischer Reihenfolge) freuen:

hessnatur – Wear a good Feeling

Naturmaterialien, smarte Konzepte wie Zero Waste und ebenso faire wie transparente Produktionsabläufe sind bei hessnatur kein Trend sondern Kernkompetenz. hessnatur x GREENSTYLE munich: Die Eco-Pioniere aus Butzbach haben die 2nd edition neben einem eigenen Stand mit der traumschönen Frühjahr-/Sommerkollektion, mit einer stylischen Empower-Lounge und den raffinierten T-Shirts aus der Wasteless-Kollektion bzw. Handtüchern aus flauschiger Biobaumwolle für die GOOD bags unterstützt. Wasteless? Ja, genau. Denn dank raffinierter Schnittoptimierungen lassen sich Textilien verschnittfrei produzieren. Klingt gut? Ist großartig, denn damit werden im Durchschnitt 20 Prozent wertvoller Ressourcen eingespart. #WearAGoodFeeling

GOOD bag

100 Prozent Natur. 100 Prozent smart. 100 Prozent hessnatur.

Mehrner Quelle – tut gut. schmeckt gut.

Das besondere Wasser aus Tirol ist eine ganze Weile unterwegs, bis es sich seinen Weg durch die massive Gestein der österreichischen Alpen gebahnt hat. Genaugenommen 30 Jahre lang. Klar, dass es unterwegs Zeit hat, jede Menge Mineralstoffe mit auf die Reise zu nehmen. Denn genau das macht das österreichische Wasser aus: Es es ist vollgepackt mit Calcium, Magnesium, Sulfat, Hydrogen-Carbonat… Ganz natürlich. Ohne Konservierungsstoffe, ohne Zusätze. Und natürlich ohne Kohlensäure. Abgefüllt wird es direkt an der Quelle. Und seit der 2nd edition sogar in der praktischen 0,3 Liter Glas(!)Flasche. Bye-bye, plastic – hello nature! Alle facts gibt’s hier

Die reine Wahrheit seit 1267.

GOOD bag

Mylily – nachhaltige Periodenprodukte

Das Hamburger Start-up hat sich auf schadstofffreie Periodenprodukte spezialisiert – für Tampons, Binden und Slipeinlagen kommt deshalb zertifizierte Bio-Baumwolle zum Einsatz. Mylily macht aber nicht nur die Periode sicherer. Mylily macht auch den Mund auf und setzt sich mit kreativ-provokanten Claims wie „Viva la Vulva“ und „Ich menstruiere wie ich will“ und dem Hashtag #DeineTageDeineRegeln für Bodypositivity, Nachhaltigkeit und Aufklärung ein und fordert ganz nebenbei die Senkung der Tamponsteuer. Die beträgt nämlich – weil Luxusgut – 19 Prozent. Die Steuer für Kaviar? 7 Prozent. Noch Fragen? Die Mylily Bio-Tampons gibt’s übrigens auch im Abo. Und zwar hier

GOOD bag
Dank Mylily kann jeder menstruieren wie er will.

NO PLANET B – skincare on a mission

Das Start-up von Jessie und Sebastian Wölke hat eine klare Mission – die Umwelt. Denn die scheint bei vielen keine Rolle mehr zu spielen. Zumindest konsumiert ein Großteil der Menschheit so als gäbe es kein Morgen. Wenn sich nichts ändert, wird es das auch irgendwann nicht mehr geben. There is NO PLANET B. Und deshalb spielen überraschende Produkte bei dem Start-up des deutsch-britischen Gründer-Ehepaars eine tragende Rolle. Statt exotischer Inhaltsstoffe kommen bei NO PLANET B Wildblumen, Unkräuter oder Ungenutztes aus der Lebensmittelindustrie in die zu 100 Prozent recyclebaren Flaschen, die – thumbs up – genau wie das restliche Produkt in Deutschland hergestellt werden. Erhältlich sind die tollen Bessermacher der GOOD bag (zertifizierte Naturkosmetik mit Bio-Inhaltsstoffen!) übrigens bei dm.

GOOD bag
Wildblumen und Unkräuter statt rarer Inhaltsstoffe: NO PLANET B

OEKO-TEX – inspiring confidence

Ob Standard 100 by OEKO-TEX, STeP by OEKO-TEX oder MADE IN GREEN by OEKO-TEX – unter der Dachmarke OEKO-TEX versammeln sich zahlreiche Prüf- und Zertifizierungssysteme, die es Unternehmen entlang der textilen Wertschöpfungskette ermöglichen, einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung von mehr Nachhaltigkeit leisten zu können. 18 unabhängige Textilforschungs- und Prüfinstitute entwickeln Prüfmethoden und Grenzwerte für die unterschiedlichen Produktlabels, geben wichtige Impulse für Innovationen innerhalb der Textil- und Bekleidungsindustrie und tragen zur Entwicklung qualitativ hochwertiger Textilprodukte bei. Und der Endverbraucher? Der bekommt die Möglichkeit verantwortungsvolle Entscheidungen für gesundheitlich unbedenkliche, umweltfreundliche und fair hergestellte Produkte zu treffen. Umso mehr freuen wir uns über die flauschigen (schadstofffreien!) Gästehandtücher. Hier mehr erfahren

GOOD bag
Hilft verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen: Oeko-Tex

PrimaLoft – die synthetische Daunenalternative

Ein aus 100 Prozent Recyclingfasern bestehender Isolationsstoff bzw. eine zu 100 Prozent recycelte Synthetikfaser – beides biologisch abbaubar. Wo gibt’s denn sowas? Dank der Ingredient Brand PrimaLoft seit vergangenem Jahr in diversen Funktionstextilien globaler Topmarken der Outdoor- und Modebranche und Heimtextilien. Ursprünglich bekannt als wasserabweisende, synthetische Alternative zur Daune, die für die US-Armee entwickelt wurde, ist das New Yorker Unternehmen in der Herstellung nachhaltiger Textilien sehr aktiv und untermauert dies durch Partnerschaften mit bluesign®, OEKO-TEX® und der Sustainable Apparel Coalition mit dem Higg Index. In der GMUC GOOD bag: kleine Smartphone Schlafsäckchen mit recycelter Isolation aus Leftovers, die nicht nur als praktische Aufbewahrungsmöglichkeit dienen, sondern im Winter auch noch den Akku schonen.

GOOD bag
Bye-bye, Daune – hello, PrimaLoft!

Sonnentor – #EsGehtAuchAnders

Plastikfreie Verpackungen, Produkte ohne Palmöl, CO2 neutrales Wirtschaften – was es heutzutage erfreulicherweise immer mal wieder gibt, war 1988 undenkbar. Trotzdem hat sich Johannes Gutmann nicht irritieren lassen und hat mit seinen ebenso revolutionären wie visionären Ideen Sonnentor vom Ein-Mann–Betrieb zu einem der erfolgreichsten Unternehmen Österreichs mit 500 Mitarbeitern geschaffen. Mit fairer Arbeitsweise, Transparenz und Gemeinwohlökonomie. Heute werden bei Sonnentor herrlich duftende Bio-Gewürze und -Kräuer, sowie Kakoa, Kaffee, und Tees verkauft. In unseren GOOD bags: Die Happiness is… Probier mal Bio-Teemischungen mit allen 14 Sorten der „Happiness is…-Linie“ mit Früchten, Gewürzen, Kräutern, Camelia Sinensis und Matetee. Hier probieren

GOOD bag
Genauso köstlich wie nachhaltig – die Tee-Variationen von Sonnentor

Terra Elements – die Kraft der Natur

Spirulina, Maca, Ashwagandha – alles in Bio-Qualität natürlich. Die veganen Superfoods, Rohkost und Nahrungsergänzung des Münchner Familienunternehmens kommen ganz ohne künstliche Zusätze aus. Getreu seinem Credo, dass der Schlüssel zu einem gesunden und aktiven Leben in einer natürlichen Ernährungsweise liegt, die sich mithilfe von Superfoods und Nahrungsergänzung sinnvoll aufwerten und vervollkommnen lässt, setzt Terra Elements Gründer Sandro Russo auf die ganze Kraft der Natur. Den „How To Detox mit Terra Elements“ Workshop auf der GREENSTYLE munich verpasst? Die ganze Terra Elements Welt erleben und individuelle Beratung gibt’s seit 2017 im Münchner Store in der Schellingstraße 48. Gut zu wissen: Als umweltbewusstes und biozertifiziertes Unternehmen sind natürlich nicht nur die Produkte bio. Terra Elements hat seine Verpackungen minimiert, achten auf Wiederverwendung von Verpackungsmaterial und verwenden weitestgehend Recyclingpapier. In unserer GOOD bag: Bio Spirulina Tabletten von Terra Elements

GOOD bag
Nachhaltige Supplements von Terra Elements

Thermos – #ByeByePlastikflasche

Unter dem Motto „Mehrweg statt Einweg“ durften wir uns auch bei der 2nd edition über die großartige Partnerschaft mit Thermos freuen. Der Experte für isolierende Trink- und Speisegefäße ist für und DER Ansprechpartner, wenn es „to go“-Themen geht. Absolute Highlights aus der XL-Thermos-Range: das Stainless King Speisegefäß mit Löffel (das schon auf der 1st edition den ein oder anderen Blogger glücklich gemacht hat) und die TC Bottles, die ebenso formschön wir funktionell ab sofort einige Influencer und Journalisten im daily business begleiten. PS: Auch Renate Künast (Bündnis 90 / Die Grünen), die wir als Speakerin auf der Bühne der GREENSTYLE-Conference begrüßen durften – hat sich die tolle weiße TC Bottle gekauft. Das ganze Thermos-Portfolio findet Ihr hier

GOOD bag
Die TC Bottle von Thermos