Wildling Shoes

Alle träumen von Freiheit. Von Erdung. Und trotzdem trennen wir uns mit unseren Schuhen so häufig von der weichen Wiese, dem warmen Sand, dem belebenden Steinboden. Unsere Füße verkümmern in falschen Schuhen, statt durch den wechselnden Untergrund aktiviert und gestärkt zu werden. Hier setzt die Philosophie von Anna und Ran Yona an. Denn Wildling Shoes (unisex!) mit ihrer innovativen Sohle sind das Bindeglied zwischen Fuß und Natur. Sie bieten Schutz und trotzdem spürt man die Welt auf Schritt und Tritt – wie barfuß laufen nur viel bequemer. Nicht umsonst ist das smarte und nachhaltige Free-your-Feet-Konzept der Brand aus Gummersbach mit dem Gründerpreis NRW 2018 ausgezeichnet worden.

Wildling Shoes
© Sarah Pabst

Barfußlaufen mit Schuhen

Warum nur ein kleiner Prozentsatz aller Kinder seine gesunden Füße bis ins Erwachsenenalter retten kann? Die Antwortet lautet: zu steif, zu schmal, zu schwer und zu dicke Sohlen. Bad News – unsere Füße degenerieren in den meisten herkömmlichen Schuhen nicht nur. Sie werden krank. Aber GMUC wäre nicht GMUC, wenn es nicht auch GOOD NEWS gäbe: Die smarte Konstruktion der Wildling Shoes ermöglicht natürliches Laufen und kann sogar erste Degenerationserscheinungen und Verformungen wieder rückgängig machen.

Barfußschuhe für Bessergeher

Das Geheimnis: Wildling Shoes basieren auf einer anatomischen Fußform mit einer natürlichen Weite und haben kein Fußbett. Schließlich soll der Fuß bei jedem Schritt arbeiten und nicht künstlich in eine unnatürliche Form gezwungen werden.

Wildling Shoes
© Sarah Pabst

Wellness für Fuß und Geist

Maximal 3,5 mm dick, lassen die herrlich flexiblen Sohlen, wichtige Signale an Muskeln und Gelenke zu und stellt den Kontakt zum Boden her. Das trainiert die Muskulatur und aktiviert unbewegliche Füße. Pate für die smarten Wildlingssohlen standen japanische Ninja Boots. Das clevere Rillenprofil haben sich die beiden Gründer an einer Fuchspfote – Achtung: Logo! – abgeschaut.

Wildling Shoes
© Sarah Pabst

Wer Wildling Shoes trägt, trägt reine Natur

(Bio-)Baumwolle, Hanf, Leinen, Kork oder Wollwalk – allesamt fantastische Alternativen zu Leder oder Kunststoffen. Viele Wildlinge sind vegan. Sind sie es nicht, nutzt Wildling z.B. Wolle aus Landschaftspflegeprojekten. Die Winter- und Übergangsmodelle werden mit einer für GOTS-Textilien zertifizierten Methode gewachst – damit werden sie wasserabweisend und sind trotzdem atmungsaktiv. Klingt gut. Ist gut. Läuft gut.

Mehr zu Wildling Shoes gibt es hier