UNOWN

Wer gerne seine Garderobe verändert, hat schnell zu viel im Kleiderschrank. Für dieses Problem haben Linda Ahrens und Tina Spießmacher mit ihrem Online-Leasing-Service UNOWN eine Lösung geschaffen. Ihr Leasing-Service sorgt für Abwechslung im Kleiderschrank bei gleichzeitiger Reduktion des ökologischen Fußabdrucks.

Linda Ahrens und Tina Spießmacher wollten als Fashion-Liebhaberinnen zwar Abwechslung in den Kleiderschrank bringen, aber die Regeln der Fast-Fashion-Industrie nicht mehr mitmachen. Sie haben UNOWN gegründet, um nachhaltige Mode attraktiver und zugänglicher zu machen und zeitgeistige Looks kreieren zu können, ohne das Volumen der eigenen Garderobe ins Unermessliche zu steigern.

Durch Leasing nachhaltiger und fairer Kleidung reduziert sich Dein Fashion-Footprint um 75 Prozent.

Mit einer Mischung aus upcoming Designerbrands und etablierten Fair Fashion Labels setzt UNOWN auf Statement Pieces und zeitlose Lieblingsteile von Brands wie Kings of Indigo, Jan ’n June, Mila.Vert, Leit & Held, Oh Seven Days, Embassy of Briggs and Logs, Ambiletics und Kowtow.

UNOWN
© UNOWN

Sharing is Caring. Der Kleider-Leasing-Trend ist nicht mehr aufzuhalten.

Lieblingsstück entdeckt? Jedes Teil aus dem digitalen UNOWN-Kleiderschrank kann ab zwei Wochen gemietet werden. Wer das monatliche Abo nutzen möchte, wird Mitglied in der Community und kann sich jeden Monat 3+ Teile aussuchen.

UNOWN – Decluttering meets closing the Loop

Das Kunden-Feedback nehmen die beiden Gründerinnen ernst, weil sie ihr Business gemeinsam mit der Community weiterentwickeln möchten. Daraus ist das Declutter-Programm entstanden, das die Frage löst, wie nicht mehr benötigte Kleidung auf verantwortungsvolle Weise im Kreislauf bleiben und weitergetragen werden kann.

Und so geht’s:

Fotos per WhatsApp oder Mail einschicken. Nach der Überprüfung von Zustand und Passung werden sie ins UNOWN-Leasing-Sortiment aufgenommen. Dank Versandlabel kann das Kleidungsstück kostenlos eingeschickt werden. Der Kunde entscheidet, ob er Store-Guthaben erhalten möchte oder ob 25 Prozent aller zukünftigen Leasing-Gebühren für das eingesendete Kleidungsstück an einen guten Zweck spendet .

Gut zu wissen:

Nach Ablauf der Frist kann man verlängern, die Kleider zurückgeben oder sie zu besten Kaufkonditionen behalten. Alle Kleider sind gegen Schäden versichert.

www.unown-fashion.com