GREENSTYLE goes Heim+Handwerk München

Heim+Handwerk

So oft sind wir in den letzten Monaten gefragt worden, ob es im Herbst wieder eine GREENSTYLE geben wird. Die Antwort lautet: nein. Denn im November wird es sogar zwei GREENSTYLEs geben. Zusätzlich zum GREENSTYLE popup @ biolife Bozen (5. bis 8.11.2020) werden wir Ende November ein Popup-Event auf der Heim+Handwerk in München veranstalten.

Lies weiter

Fast Fashion: Die Schattenseiten der Mode

Fast Fashion: Die Schattenseiten der Mode

„Fast Fashion. Die Schattenseite der Mode“ ist eine Ausstellung des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Museum Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin, die – nachdem sie 2015 in Hamburg gestartet ist – aktuell in Berlin gastiert. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, haben die Organisatoren für den 10. Juni 2020 um 17 Uhr eine Führung auf Instagram organisiert.

Lies weiter

TEDxYouth @ München: UNSTOPPABLE

Knackige TEDxYouth Talks zu wichtigen Themen wie Klimaziele, Unternehmertum von Morgen, das neue Miteinander in der Gesellschaft sowie auch dem Leben nach COVID-19, spannende (kostenlose) Online-Workshops, interaktive Diskussionsrunden, Musik-Performances – zum zweiten Mal findet am 15. Mai 2020 die TEDx Youth, die sich explizit an die junge Generation und ihre Herausforderungen wendet in München statt. Zum ersten Mal digital only.

Lies weiter

3rd edition macht München zum Sustainable Fashion Hotspot

Fashion Hotspot

Nachhaltige Mode war DAS Thema während der Berlin Fashion Week und der Mailänder Modewoche. Und sie es ist spätestens seit diesem Wochenende DAS Thema in München. Mit 47 internationalen Eco Brands, 40 Speakern und den ikonischen GREENSTYLE Vibes konnte die Münchner Macherin Mirjam Smend über 2.300 Besucher, über 100 Journalisten, Influencer, Blogger und drei TV-Sender trotz strahlendem Sonnenschein und München Marathon vom 11. bis 13. Oktober 2019 zum Fashion Hotspot ins Isarforum ins Deutsche Museum locken.

Lies weiter

GOOD news: favorite brands vom Heldenmarkt

Heldenmarkt

München ist grün und wird immer grüner – vom 5. bis 7. April feiern wir im Isarforum im Deutschen Museum faire Fashion. Am gleichen Wochenende findet am 6. und 7. April im Münchner MVG Museum mit dem Heldenmarkt ein weiteres GREEN event statt. Mit nachhaltigen Ausstellern, die mit smarten smarten Upcycling-Konzepten und cleveren Alternativen zeigen, dass Nachhaltigkeit das neue Cool ist. Unsere Lieblingsbrands:

Upcycling deluxe

Schiebermützen, Caps & Co. – das Berliner Upcyclinglabel macht coole Kopfbedeckungen aus Materialien, die anderen nichts mehr wert sind, weil sie ihren eigentlichen Bestimmungszweck erfüllt haben. Kaffeesäcke, die ihren Dienst getan haben, weil die Bohnen am Bestimmungsort angekommen sind, verwandeln die Berliner Macher in unique Basecaps, Bowler-Hüte und schattenspendende Flatcaps. Jedes Teil ein Einzelstück. Spart Ressourcen und sorgt für individuellen Style. Neu im Programm: Ausrangierte Sicherheitswesten und –jacken finden auch einen neuen Verwendungszweck als Hüte und Caps. Lust auf individuellen Style? Hier könnt Ihr die Kickstarter-Kampagne unterstützen Das ganze Upcycling-Deluxe-Sortiment gibt’s hier

Heldenmarkt
© Upcycling deluxe

Better World Fashion

Reimer Ivang hat eine Mission: Mit seinem dänischen Label Better World Fashion möchte er dem Konsumenten überzeugen, Produkte zu kaufen, die besser für die Umwelt sind. Mit super stylischen Lederjacken, die zu mindesten 98 (!) Prozent aus gebrauchten Materialien gefertigt werden. Das dafür notwendige Material kauft Better World Fashion über Recycle-Shops von NGOs. Das wird nach Polen geschickt, gewaschen und zu neuen Styles verarbeitet. Warum die Brand mit Leder arbeitet? Weil Leder durch immerwährende Wiederverwendung immer schöner wird. Eintragen unnötig – Used-Look gibt’s hier inklusive. Gut zu wissen: Die coolen Jacken kann man auch leasen. B Corp certified – das Unternehmen definiert sich nicht darüber, einen finanziellen Mehrwert zu erwirtschaften, sondern hat das Ziel, einen Mehrwert für die Gesellschaft zu leisten und soziale und ökologische Probleme zu lösen. Mehr erfahren? Hier geht’s lang

Heldenmarkt
© Better World Fashion

CORK + CROCHET

Kork (ein nachwachsender und somit maximal nachhaltiger Rohstoff), mulesing-freie Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT), zertifizierte Baumwolle und Textilgarn aus Restmaterialien der Mode- und Textilindustrie sind die Materialien, die CORK + CROCHET für seine Täschchen, Schlüsselanhänger und smarten Haushaltsaccessoires verwendet. Scheinbar nutzlose Utensilien werden in aufwändiger Handarbeit upgecycelt und in den Kreislauf zurückgeführt. Das Ziel des Kölner Labels? Den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Mission completed! Das gesamte Sortiment findet Ihr auf dem Heldenmarkt oder online

Heldenmarkt
© Cork Crochet

 

Colorswell

Unter dem Motto „Upcycling für MEER Style“ produziert das Münchner Unternehmen unter anderem Taschen und Schlüsselanhänger aus Seilstücken, die an portugiesischen Stränden angeschwemmt wurden

In Handarbeit gefertigt

Klar, dass die farbenfrohen Armbänder, Schlüsselanhänger, Ringe und Fußkettchen Unikate sind. Hier gleicht kaum ein Teil dem anderen – Länge, Dicke und Grad der Abnutzung sind unterschiedlich. Aber eines haben die Colorswell-Teile gemeinsam – statt als Abfallprodukt am Strand zu liegen haben sie dank Stephanie Drach einen neuen Bestimmungszweck gefunden. Wer mühsam Müll sammelt um daraus kleine Kunstwerke zu fertigen verzichtet natürlich auch an allen Stellen seines Projektes darauf weiteren Müll zu produzieren. So auch bei der Herstellung und beim Versand – hier wird – wenn möglich – mit Recyclingmaterial aus nachhaltigen Rohstoffen gearbeitet. Mit dieser Idee hat Colorswell den Start-up Contest des Heldenmarkts gewonnen. Gratulation!

Heldenmarkt
© Colorswell

MilliTomm

Sieht gut aus und fühlt sich auch so an – das Familienunternehmen MilliTomm aus Solingen macht T-Shirts, Hoodies, Longsleeves, Pullover und Hosen, die man dem Nachwuchs bedenkenlos anziehen kann. Frei von Chemikalienrückständen, ohne Kinderarbeit, produziert nach den strengen GOTS-Vorgaben. Produziert in Portugal. Gut zu wissen: Ja, nachhaltige Mode ist teurer als konventionelle Textilien. Aber alle MilliTomm Produkte decken immer zwei Vorteile ab – das spart die Hälfte der Kosten und gutes Gewissen gibt’s inklusive. Alle Infos gibt’s hier

Heldenmarkt
© MilliTomm

Die komplette Ausstellerliste und das Rahmenprogramm gibt’s hier

GOOD news: BEYOND KNOWLEDGE

BEYOND KNOWLEDGE

Am 8. Februar in München

Gute Nachrichten: das Konferenzformat von Nina Schmid und Julia Kalmund geht in die zweite Runde. Auf die Ethik-Konferenz BEYOND GOOD folgt jetzt ein Jahr später BEYOND KNOWLEDGE – die Bildungskonferenz. Seit ich im vergangenen Jahr gebannt jedes Wort der Speaker in mich aufgesogen habe, habe ich nicht nur einmal von der Veranstaltung geschwärmt und versucht zu zitieren. Alle die mich kennen wissen längst, dass ich ein XL-Fan dieses Formats bin und ich werde nicht müde Herrn Precht, Herrn Nida-Rümelin und all die anderen Philosophen immer und immer wieder zu zitieren.

Street Philosophy x GREENSTYLE munich

Und dann deshalb habe ich Organisatorin Nina Schmid angesprochen, die nebenbei übrigens noch das Fair Fashion Label Street Philosophy betreibt, ob sie nicht auf der GREENSTYLE munich fair and conference mitwirken möchte. Ihre Shirts mit den weisen Zitaten von Seneca & Co. und die Tuniken, mit denen ein UN Frauen-Projekt unterstützt wird hat sie dann gemeinsam mit ihrer Mutter Julia Kalmund bei uns im Haus der Kunst ausgestellt. Aus meiner Anfrage für die Bühne ist dann ein völlig anderes Format geworden, weil wir uns schon bei unserem ersten Telefonat zu wunderbar verstanden haben. Anstelle eines Vortrages von Nina hat GMUC Brand Ambassador Franziska Deecke schließlich Nina UND mich zum Thema mode@ETHIK interviewt.

Die Konferenz für Querdenker, Weiterdenker, Andersdenker.

So, und während ich gerade die 2nd edition der GREENSTYLE munich vorbereite, gehen Nina und ihre Mutter Julia mit ihrem Konferenzformat ebenfalls in die zweite Runde. Unter dem Titel BEYOND KNOWLEDGE geht es diesmal um das Thema Bildung, denn die ist der wichtigste Schlüssel zu dringenden Problemen unserer Gesellschaft. Probleme, die die Gesellschaft, die Politik, einfach alle lähmen.

Eine wunderbare Mischung aus den „alten Weisen“ und den „jungen Wilden“

Sehr verschiedene Denkanstöße geben auch diesmal wieder sechs der wichtigsten Denker des deutschsprachigen Raums. Eine wunderbare Mischung aus den „alten Weisen“ und den „jungen Wilden“: Richard David Precht spricht über „Jäger, Hirten, Kritiker“, Julian Nida-Rümelin widmet sich dem Thema „Eine Philosophie humaner Bildung“. Harald Lesch redet über das Abendland und die Algorithmen während sich Julia Leeb dem Thema Bildersprache annimmt. Ariadne von Schirach wird ein Loblied auf Bücher singen und sich dazu äußern warum Bildung glücklich macht. Spannend wird auch das Plädoyer für mehr Provokation in der Bildung von Aga Trnka-Kwiecinski.

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln. – Herbert Spencer

BEYOND KNOWLEDGE – die Bildungskonferenz, 8. Februar 2019, 14 bis 18.30 Uhr, Salvatorplatz 1, Literaturhaus München, alle Infos

Die Tickets kosten 197 Euro. Für GREENSTYLE munich Fans gibt es mit dem Code: TREUE2018 ein kleines Kontingent zum vergünstigten Preis: 167 Euro für die Konferenz (mit Abendveranstaltung 200 Euro – statt 235 Euro). Buchbar hier

”Die Ethik-Konferenz im Münchner Literaturhaus liegt inzwischen fast ein Jahr zurück. Nachhallen tut sie aber immer noch. Die Vielfalt der Speaker von Nida-Rümelin bis Precht hat in kurzen, aber maximal inspirierenden Slots das Thema Ethik aus spannenden Blickwinkeln beleuchtet und alltagstauglich dargestellt. Philosophie zum anfassen sozusagen. Was ich aus diesem Nachmittag für mich mitgenommen habe? Darüber könnte man ein Buch schreiben. Wenn ich es zusammenfassen sollte, verwende ich ein Zitat aus der Konferenz: “Jeder positive Beitrag beginnt bei uns selbst”. Danke für diese fantastische Veranstaltung.” – Mirjam Smend, Gründerin GREENSTYLE munich

THE FIRST PUBLIC FESTIVAL FOR GREEN STYLE

Less ist das neue more, slow das neue fast und eco das neue cool. Bewusster Konsum kommt an. Nachhaltigkeit ist kein Trend. Nachhaltigkeit ist ein Lifestyle. GREENSTYLE | MUC ist das erste public festival für GREEN style, das den Zeitgeist einfängt und einer spannenden Zielgruppe (er)lebbar macht. Zur richtigen Zeit am perfekten Ort. It’s a happening!