LIEBLINGSTEIL

Lieblingsteil

Gudrun Weber stammt eigentlich aus dem Hochschwarzwald. Mit ihrem Atelier ist sie ganz beschaulich am Simssee in Bayern gelandet. Und weil sie zwar Tracht liebt, aber weder bei sich „daheim“ das passende Dirndl gefunden hat, noch in München fündig geworden ist (zu bunt und zu viel Bling Bling), hat sie angefangen aus den Herrenkonfektionsstoffen ihres damaligen Arbeitgebers etwas zu entwerfen. Und das Ergebnis kam an. Dirndl-Oberteile aus Wollstoff für Nadelstreifenhosen, gedeckte Farben, traditionelle Schnitte mit dem besonderen etwas und von der perfekten Passform ganz zu schweigen.

Traditionelle Tracht 2.0
Zeitlos und slow, Upcycling und nachhaltige Rohstoffe – worum es Designerin Gudrun Weber wirklich geht ist das Neudenken der textilen Wertschöpfungskette in Kreisläufen. Und deshalb hat sie nach 20 Jahren der konventionellen Modebranche den Rücken zugewendet und sich 2014 mit ihrem eigenen Label selbständig gemacht.

Inzwischen arbeitet Gudrun auch nicht mehr nur mit Herrenkonfektionsstoffen – ihre tollen Stoffe bezieht sie vor allem aus Leftovers großer Designerbrands. Diese Stoffe, die in den Produktionsstätten übrig bleiben, würden in der Deponie landen. Dank Gudrun bekommen sie als Dirndl eine zweite Chance.

Das möchte ich auch!
Wer eines ihrer Maßgefertigten Lieblingsteile haben möchte, muss sich auf den Weg begeben. Aber der lohnt sich definitiv, denn ihr Atelier ist in einer verwunschenen Jugendstilvilla in Söchtenau am Simssee in Bayern beheimatet. Und dort ist alles so original und slow wie die Tracht an sich…

Mittwoch ist Workshop-Tag
DIY ist hoch im Kurs und lernen vom Profi immer noch die beste Möglichkeit sich entsprechende Skills zuzulegen. Wer selber nähen (lernen) möchte, findet hier weitere Informationen.

© LIEBLINGSTEIL