Skip to content

ANZEIGE

Slider
Happy birthday, GREENSTYLE! Eine Zeitreise.

Happy birthday, GREENSTYLE! Eine Zeitreise.

Gegründet haben wir natürlich vorher schon, aber trotzdem wird die GREENSTYLE am 18.10.2020 zwei Jahre alt. Und wir blicken auf eine ebenso erfolgreiche wie bewegte Zeit zurück. Nicht alles war immer einfach. Aber wir haben so fantastische Menschen kennengelernt, sind Teil eines unglaublichen Netzwerks geworden und haben das ein oder andere bewegt und angestoßen. Was für eine spannende Zeit. Höchste Zeit für einen Rückblick

18.10.2018: 1st edition im Haus der Kunst

Vor zwei Jahren haben wir die 1st edition der GREENSTYLE veranstaltet. In einer der spannendsten (aber auch kompliziertesten) Locations in München, im Haus der Kunst. Mit 30 Ausstellern, spannenden Speakern und jeder Menge Rahmenprogramm. Wir haben nichts ausgelassen: GMUC Award, Styling Lounge, Fashionshow + Aftershow Party, GMUC book mit 140 Seiten, das Popup Projekt „Dutch Designers“ in Kooperation mit der Stadt München und der City of Amsterdam. Die Erstausgabe sollte ordentlich einschlagen. Hat sie auch. 1000 Dank an dieser Stelle an alle, die uns damals vertraut haben, die uns unterstützt haben und gemeinsam mit uns die GREENSTYLE möglich gemacht haben. Unsere Aussteller, unsere Speaker, unsere Freunde (Andreas, Anne, Basti, Peter, Leonie, Robin, Yinin und Marian).

Geplant war das alles eigentlich anders. Eigentlich habe ich nur versucht, noch mehr Menschen zu erreichen, als mit meinem Blog my-GREENstyle. Und ich wollte mit dem Thema „nachhaltige Mode“ ins echte Leben. Analog werden. Kontakt mit anderen Game Changern aufbauen. Meine Begeisterung für eco-faire Mode mit Menschen teilen. Mit den Vorurteilen, das nachhaltige Mode zu teuer, zu wenig stylish und nicht auffindbar ist aufräumen. Mit einem Popup. Unsere Popup-Idee ist auf unglaublich viel Resonanz gestoßen und so wurde aus dem geplanten Popup eine Messe mit Konferenz.


© Words in Motion

Die GREENSTYLE conference

Was wir wollen? Alle Facetten der nachhaltigen Mode abbilden – von Bio-Baumwolle über Re- und Upcycling bis hin zu spannenden Materialinnovationen. Das tun wie, indem wir unsere ausstellenden Brands entsprechend kuratieren. Und das tun wir mit der Konferenz. Über den alternativen Konsum hinaus haben wir es uns zur Aufgabe gemacht zu informieren, aufzuklären, neue Denkweisen anzustoßen.

Ganz neu: eine Fair Fashion Conference für Konsument*innen

Wo stehen wir? Wo wollen wir hin, waren die Fragen auf die wir Antworten geben. Wie wird Veränderung möglich? Was kann die Politik leisten? Welche Verantwortung liegt beim Verbraucher? Was muss sich in der Textilindustrie ändern? All diese Ansätze diskutieren wir in der Fair Fashion Conference, und erarbeiten Ansätze und Lösungsstrategien, die uns in eine faire Zukunft bringen können. Mit der GREENSTYLE conference haben wir ein informatives #gamechanging Format geschaffen und Themen auf die öffentliche Agenda gestellt, die bislang nur einem Fachpublikum vorbehalten waren. Ganz schön sportlich für uns Greenhorns, diesen Part parallel zur Messe zu organisieren. Danke @Franziska Deecke, für die inhaltliche Unterstützung: Ohne Dich wäre die Conference nicht das geworden, was sie heute ist!

Es folgte die 2nd edition im März 2019 und die 3rd im Oktober 2019.

Dazu sind wir zugegeben maximal kurzfristig ins Isarforum im Deutschen Museum umgezogen. Mittendrin statt nur dabei und deutlich einfacher zu bespielen, was Brandschutz, Genehmigungen etc. betrifft. Auch die Zusammenarbeit mit dem Team um Alex Wolfrum von Locationbroker und dem Blitz Team (to name it: Brane und Jenny) – einfach fantastisch. Da war schon klar, dass wir die richtige Location für die Zukunft gefunden haben.


© wordsinmotion

Von München in die Welt

Nach der 2nd edition sind wir erstmals über die Münchner Grenzen hinausgewachsen: Wir waren im Juni 2019 mit einem Popup in Amsterdam. Im September 2019 waren wir als Partner von GREEN City München e.V. (Danke an dieser Stelle auch für das ikonische „G“, das wir immer leihen dürfen) auf dem Streetlife Festival. Im November 2019 waren wir erstmals mit sieben Brands auf der biolife in Bozen und werden dieses Jahr vom 5. bis 8. 11.2020 mit 16 Brands dort sein. Das Thema ist in Bozen/Südtirol so gewachsen, dass mich die Messe, die bislang klar auf Food und Beauty ausgerichtet war, zum Testimonial gemacht hat. Danke an dieser Stelle an Susanne Barta, die diese Kooperation eingefädelt hat.

© Dialoogkreativ

Welcome in der GMUC familiy, Susanne Barta!

Apropos Susanne Barta – die ist auf der 2nd edition zu uns gestoßen (und geblieben!). Nachdem sie drei Tage lang bei jedem Conference-Slot im Publikum saß, hat sie uns am letzten Tag angesprochen. Und dann hat alles seinen Lauf genommen: Schon bei der 3rd edition hat die umtriebige Wahl-Südtirolerin einige Moderationen übernommen. Sie hat uns Tür und Tor für die GREENSTYLE @ biolife in Bozen geöffnet. Sie hat italienische Brands akquiriert, Presseveröffentlichungen jenseits der Alpen möglich gemacht. Wir haben gemeinsam Vorträge u.a. im Kauri Store in Bozen und den Rotariern in Brixen gehalten. Wir sind Freunde geworden und haben noch viel gemeinsam vor. Danke, for being on our side, Susanne!

Greenstyle

It’s showtime: Fashionshows, Ausstellungen & Co.

Wir haben so viel großartiges Feedback bekommen, dass wir trotz des enormen Aufwandes jedes Mal wieder eine editorial Fashionshow mit den Kollektionen der GREENSTYLE brands organisiert haben. Und wir sind von mal zu Mal noch besser geworden. Kleiner Eindruck gefällig? Hier sind die Looks vom Vorab-Shooting aus dem März 2020:

Greenstyle

Danke an dieser Stelle an das großartige Team, das dieses Shooting überhaupt möglich gemacht hat: Fotos & Studio: Anja Wechsler Photography, | Make-Up: Iris Martin. Beim Styling haben mich Christina Brabandt und Lea Bürkert unterstützt. Danke auch an die Models Sandra Dangers, Leonie Chiara, Verena Sedlmair und Ana. Alle Bilder gibt’s hier

Ebenfalls im März 2020 haben wir eine Sustainable Fashion Ausstellung im Doppelkegel der BMW Welt anlässlich des Eröffnung der Munich Creative Business Week, Deutschlands größtem Design Festival veranstaltet.

Greenstyle

Spreading the word in all directions

Mit Vorträgen, Paneldiskussionen und jeglichen anderen Talkformaten bei der Stadt München zum Jubiläum des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft, an der Technischen und Ludwig-Maximilians-Universität, im Rahmen des Design Festivals in Salzburg am Mozarteum, auf der New Heritage in München und Düsseldorf… Kurz: Nachhaltige Mode entwächst langsam seiner Bubble und trifft auf großes Interesse. Nicht mehr nur in München, sondern in Europa. Und wir als GREENSTYLE mittendrin.

Die GREENSTYLE hat eine unglaubliche Strahlkraft entwickelt und hat München zu einer nachhaltigen Modestadt neben Berlin etabliert.

Wir haben Besucher aus Luxemburg und London, Österreich, Italien, und der Schweiz. Unsere Aussteller kommen aus zehn verschiedenen Nationen. Unsere Speaker werden immer internationaler. Die Anfragen für Auftritte, Interviews, Kooperationen, Partnerschaften kommen von überall her. Die Sichtbarkeit der GREENSTYLE beeindruckt uns selber noch tagtäglich. Einen kleinen Eindruck gefällig? Hier gibt’s einige Clippings

Und dann kam der 13.3.2020.

Freitag der 13. hat seit diesem Jahr nochmal eine ganz neue Bedeutung bekommen. Alles auf Null. Reset. Und sogar noch mehr. Denn anstatt an diesem Tag mit der Pressekonferenz die 4th edition zu eröffnen, haben wir unverrichteter Dinge wieder abgebaut. Die Corona-Bestimmungen, die sich innerhalb weniger Tage rasant geändert haben, haben uns dazu genötigt, die Veranstaltung noch am selben Tag abzusagen. Was für ein Rückschlag. Alle Kosten sind entstanden, Förder- und Sponsoren- sowie Eintrittsgelder ausgeblieben.

Greenstyle

Was man als Messe- und Konferenzveranstalter tut, wenn das Event am Veranstaltungstag abgesagt wird? Heulen.

Und dann alle Brands (50), Speaker (30), Models (10), Teammitglieder & Co. anrufen. Die Notbremse ziehen, damit den Menschen, die uns vertrauen und uns unterstützen, unsere Veranstaltungen zu dem machen, was sie sind, nicht noch mehr Unannehmlichkeiten entstehen. Und wieder heulen, weil der Zuspruch, den wir bei 100 telefonisch getätigten Absagen von unserer Community bekommen haben, einfach wieder die Schleusen geöffnet hat.

Die beste Community ever

Apropos Community. Das wussten wir zwar schon vorher, aber jetzt wissen es alle: Wir haben die beste Community ever. Einige sind ungefragt zum Abbauen zu uns ins Isarforum gekommen, andere haben unseren Spendenaufruf unterstützt, den wir kurze Zeit danach auf Startnext gestartet haben. Wir sind immer noch sprachlos, wieviele Menschen unserem Aufruf gefolgt sind in einer Zeit, in der keiner weiß, was morgen ist. Und trotzdem haben wir so viel Support bekommen. Ein wichtiger Meilenstein auf dem langen Weg der GREENSTYLE Rettung. Danke an alle Supporter.

Greenstyle

Welcome @ home of sustainable fashion

Aufgeben? Gibt’s nicht. Stattdessen haben wir einen Tag nach dem Abbau begonnen, die GREENSTYLE im Netz auf- und auszubauen. Die Conference haben wir via Zoom stattfinden lassen (Danke an Susanne für die Moderationen und an Robert Auer | words in Motion, der aus den starren Zoom-Videos spannende Kurzformate gemacht hat). Den Lockdown haben wir genutzt, um eine News-Rubrik aufzubauen. Wir haben ein umfangreiches Lexikon ausgearbeitet, das GREENzine geschaffen, um nachhaltige Mode auch in einem lifestyligen Format stattfinden zu lassen. Ganz zu schweigen von unserer Brand Directory, in der inzwischen 120 großartige Brands mit individuellen Porträts vertreten sind.

GREENSTYLE geht weiter. Erstmal digital – irgendwann auch wieder analog.

Und schließlich haben wir die ganze Website, die es seit Juli auch als englische Variante gibt, gerelauncht (Danke, Vanda für die technische Umsetzung, Silke für Dein SEO-Expertenwissen und Fabienne für die englischen Übersetzungen).

Ganz neu: GMUC agency | for game changer

Wer uns kennt, weiß was wir wollen: mehr. Mehr Sichtbarkeit, mehr Veränderung, mehr Bewusstsein. Und deshalb sind wir im Juli den nächsten konsequenten Schritt gegangen und haben die Dinge, die wir im Hintergrund sowieso schon die ganze Zeit getan haben zusammengetragen, in Form gebracht und mit einem Namen versehen: Wir haben die GMUC agency | for game changer gegründet. Eine Agentur, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Eco Branche bei ihrer Professionalisierung zu unterstützen. Denn noch nie war Nachhaltigkeit so wichtig wie heute. Warum also unsere Expertise nicht mit allen teilen? #bettertogether

GMUC Agency

We’re back: Popups im November 2020

Aktuell sind die Zeiten mehr als verrückt, aber was sollen wir machen? Die Nachhaltigkeit wird gerade wichtiger denn je. Und das wollen und sollen wir zeigen. Aber nicht nur auf unserer Website. Denn wir alle sehnen uns nach zwischenmenschlichem Kontakt in der echten Welt. Mit der Messe Bozen und der GHM München haben wir tolle Partner gefunden, die an unser Thema glauben und es uns möglich machen, mit ihren ausgeklügelten Hygiene- und Sicherheitskonzepten im November gleich zwei GREENSTYLE popups zu machen. Einen in Bozen. Einen in München. Voraussichtlich. Let’s keep our fingers crossed, dass alles wie geplant stattfinden kann. See you there.

To be continued…

Danke an einfach alle, die diese Veranstaltungen möglich machen, die an uns glauben, uns unterstützen, uns fördern, auf uns verzichten müssen, wenn wir immer wieder keine Zeit haben, weil man die Welt einfach nicht von 9 bis 17 Uhr retten kann. Und genau deshalb geben wir nicht auf. Claudia von LIVALIKE hat es einmal so treffend formuliert:

GREENSTYLE sind nicht die anderen. GREENSTYLE sind wir alle.

Vielen Dank auch an unsere Partner, die an uns glauben und die GREENSTYLE möglich gemacht haben:

Greenstyle

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

WEITERE ARTIKEL