Skip to content
Dress up. Slow down. So geht Mode jetzt.

Dress up. Slow down. So geht Mode jetzt.

Mieten statt kaufen. Second statt First Hand. Das sind die Themen, die zur Zeit viel diskutiert werden, wenn es darum geht, wie man die Modeindustrie verändern kann. Wie man die Umwelt entlasten kann. Klar, dass wir diese Themen für die Modestrecke in unserem PUREVIU Magazin aufgegriffen haben.

Für die Modestrecke in der ersten Ausgabe unseres PUREVIU Fashion Change Magazine (hier bestellen >>>) haben wir uns mit den Gründerinnen der Fashion Rental App CLOTHESfriends zusammengetan. Warum? Weil wir gleiche Werte teilen. Ähnliche Ideen von einer gerechten, nachhaltigen, fairen, zukunftstauglichen Modeindustrie haben. Weil wir den Style der beiden inspirierend finden. Weil wir auf diese Art Ressourcen gespart haben. Weil es zusammen – wie immer – besser geht.

Herausgekommen sind fantastische Bilder, die zeigen, wie nachhaltige Mode aussehen kann. Die soviel Spirit versprühen, dass wir fantastisches Feedback dafür bekommen haben. Die wir selber immer wieder wieder gerne anschauen. Und die wir jetzt als Kampagnenmotiv für unsere nächsten GREENSTYLE Events (hier mehr erfahren >>>) verwenden.

Good

Models: Josephine Tolna, Yasmin Salifou, Romeo Lingl (URBN Models)

Styling/Produktion: Rosella Lofino, Eva Kapeller

Hair & Make-up: Angelina Marrandino

Foto-Assistenz: Elli Fot

Fotos: Julie March

 

Dress up. Slow down.

Rechte Seite (von links nach rechts): Yasmin trägt den Rock YANG von Jan ’n June, dazu einen Pullunder von Allude (nicht zu mieten) und einen der Add-on-Kragen von Akjumiis 3IN1 Coat (nicht zu mieten). Romeo in einem Kurzarmhemd von Damur, Hose von Privat und Schuhe von Palladium (nicht zu mieten). Josie kombiniert die Bluse von Vretena mit einem Mantel von Ïmaima, dazu eine Hose von Damur und Schuhe von Nanda Schwarz.

Dress up. Slow down.
Dress up. Slow down.

Romeo in einem Hemd von Damur, einer Hose von Homefullofclothes, einer Weste von Privat und Boots von Koi Footwear (nicht zu mieten).

Dress up. Slow down.

Yasmin in einem weißen V-Pullunder von Allude (nicht zu mieten), Blazer, Rock sowie Stiefel von Privat.
Josie trägt eine Bluse von Faible and Failure, darüber Blazer sowie Shorts von Fassbender und Stiefel von RAID.
Romeos Look von Privat.

Dress up. Slow down.

Romeo in einem Cardigan von Bershka, Tasche von byDori, Schuhe von Koi Footwear (nicht zu mieten), Hose und Tuch privat.
Josie trägt einen Pullunder von Glamorous, eine Hose von Fassbender und dazu eine Tasche von Alicia Victoria, Bluse privat.
Yasmin in Top und Rock von SFAN, darüber ein Cardigan von Faible and Failure, Stiefel privat.

Dress up. Slow down.

Josie mit Shorts von Fassbender und Élaine Bag von byDori, Hemd von Privat.
Romeo trägt eine Weste von Jan ’n June, Hemd und Hose von Privat, Stiefel von Koi Footwear (nicht zu mieten).
Yasmin in einem Mantel von Nanda Schwarz, darunter Shorts von Jan ’n June, Ledertop und Tuch von Privat.

Dress up. Slow down.

Yasmin trägt ein Set aus Top und Hose von Chlench, dazu eine Tasche von Alicia Victoria, Jacke und Schuhe
privat.
Josie in einem Mantelkleid von Fassbender, dazu einen Lederblazer von Homefullofclothes und Stiefel von
Even&Odd.

Dress up. Slow down.
Dress up. Slow down.

Yasmin in einem Kaftan von Belle Ikat, Top von Carolina Viviana Wolf (nicht zu mieten).
Josie trägt einen Mantel von Belle Ikat, darunter eine Hose von Carolina Viviana Wolf (nicht zu mieten), Top privat.

Dress up. Slow down.

Say hi to Julie March.

Julie ist Fotografin, Model (Louisa Models) und Game Changerin. Ihre Lieblingsmotive? Fashion- und Beauty-Topics. Und die fotografiert sie für L’Officiell, Myself, Glamour (und PUREVIU!) & Co. genauso wie für nachhaltige Brands wie Mime et Moi.

Pssst. Wer keine Lust auf die immer gleichen IKEA-Drucke an den Wänden hat: Die Arbeiten der in München ansässigen Fotografin kann man auch kaufen. Die bewundernden Blicke eurer Gäste sind euch jetzt schon sicher! Hier entdecken >>>
Hier könnt ihr Julie auf Instagram folgen, um nichts zu verpassen >>>