Skip to content

ANZEIGE

Slider
CEO GENE – nachhaltige Businesswear

CEO GENE – nachhaltige Businesswear

Lange hat Tanja Kosar als Projektmanagerin in der Automobilindustrie gearbeitet und weiß um die Schwierigkeiten, was eine nachhaltige Businessgarderobe betrifft. Deshalb hat sie 2019 ihre Plattform CEO GENE gegründet, auf der sie nachhaltig produzierte Office-Outfits und -Accessoires kleiner Newcomer-Designer öffentlich und unkompliziert zugänglich macht.

Auch wenn Tanja eigentlich aus der Automobilindustrie kommt – ein Modeprofi ist die gebürtige Böblingerin trotzdem. Denn für dieses Thema interessierte sie sich schon früh und hat während ihrer Studienzeit seit 2008 ihrer Leidenschaft für das Thema als Modebloggerin Ausdruck verliehen. Es folgten Fashionshows bei namhaften Designern, Einblicke hinter die Kulissen und schließlich ihr dringender Wunsch etwas zu verändern und eine Lücke zu füllen.

Ständig wechselnde Trends, zahlreiche Saisonwechsel pro Jahr, steigender Konsumwunsch bei gleichzeitigem Verlust von Wertschätzung und Qualitätsanspruch, Produktionskosten, die unterhalb des Mindestlohns liegen – all das lehnt Tanja Kosar ab. Deshalb hat sie im August 2019 mit CEO GENE eine Plattform für nachhaltige Business-Mode gegründet, die jungen Designern mehr Sichtbarkeit verleiht und gleichzeitig Frauen die Möglichkeit gibt, stilvoll und nachhaltig Karriere zu machen.

Minimalistisch. Nachhaltig. Schön. Nachhaltig. So geht Business-Mode nämlich auch.

Deshalb kuratiert Tanja Kosar die bei ihr gezeigten Brands nach folgenden Kriterien: zeitlose Schnitte, die nie aus der Mode kommen und sich zu einer Capsule Wardrobe zusammenstellen lassen. Produziert unter fairen Bedingungen ausschließlich aus nachhaltigen Ressourcen von Bio-Baumwolle bis hin zu innovativen Materialien wie Lyocel und Kork. Nur wer den von CEO GENE ausgearbeiteten (öffentlich zugänglichen!) Kriterienkatalog erfüllt, kann sich um eine Platzierung auf dem Portal bewerben.

previous arrow
next arrow
Slider

Je häufiger etwas getragen wird, desto mehr hat sich die gesamte Produktion gelohnt.

Die Frage „who made my clothes“, die Transparenz entlang der Lieferkette bedeutet, können die auf CEO GENE vertretenen Brands jederzeit beantworten. Denn einer der Ansprüche der ambitionierten Gründerin besteht darin, die Lieferkette auch für ihre Kundinnen nachvollziehbar zu machen, damit sie wissen, wer das Produkt genäht hat, woraus es besteht und wie die Fabrik aussieht, in der es produziert wurde. Wer noch mehr erfahren möchte:  Über die verwendeten Materialien von SeaCell bis Peace Silk klärt CEO GENE im Nachhaltigkeits-Index auf.

Blazer, Hosen, Kleider, Blusen, Clutches – explizit ausgewählte Kollektionen von nachhaltigen Newcomer-Designern wie Nina Rein, Friends that Rhyme und ShipSheip – so geht Business Mode heute.

Tanja Kosar, Mutter zweier Kinder und erfolgreiche Business-Frau möchte Frauen motivieren und sie darin bestärken, an ihre Fähigkeiten zu glauben. Mit innovativer, minimalistischer und zeitloser Mode, gibt Tanja Kosar Frauen ein gutes Gefühl und sorgt dafür, dass sie gleichzeitig positiv für Mensch, Tier und Umwelt ist.

CEO GENE ist das Karriere-Gen, das wir alle in uns tragen. Wir Frauen brauchen nur den Mut es zu triggern. Wir können alles erreichen, wenn wir nur wollen. Tanja Kosar

CEO GENE ist mehr als ein Marktplatz

Aber CEO GENE ist weit mehr als ein Marktplatz für nachhaltige Businesswear. CEO GENE sorgt für Sichtbarkeit von nachhaltigen Newcomer-Designern im Businessmode-Segment und fördert durch verschiedene Events das Netzwerken der Community. Auch ein Blog ist Teil des Konzeptes: Hier gibt es Karrieretipps, es wird über Eco-Lifestyle berichtet und Produktneuheiten vorgestellt.

Gut zu wissen: CEO GENE setzt sich für das Wohl von Frauen ein und unterstützt UN Women Deutschland mit zwei Prozent des monatlichen Umsatzes.

Mehr über CEO GENE. Hier klicken

© Aufmacher-Bilder: 2 x SHIPSHEIP, Nina Rein und MILA.VERT

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp