Rah Rah Studio

Für ihre nachhaltigen produzierten Statement Pieces verwendet das Münchner Label Rah Rah Studio ausschließlich mineralölfreies, lebensmittelechtes PLA und einen 3D-Printer. Die farbenfrohen XL-Ketten werden in kleinster Auflage produziert.

Rah Rah Studio produziert Objekte mit cleverem Twist. Im Fokus stehen bei allen Projekten Material und Technologie, denn Afra Hackel ist Industriedesignerin mit Passion. Eigentlich wollte sie Ketten aus Porzellan produzieren. Aber die experimentierfreudige Industriedesignerin hat sich dann doch für Bioplastik entschieden. Das ist deutlich leichter und nachhaltiger.

Lebensmittelecht hergestellt aus Pflanzenstärke und Milchsäure ist es biologisch abbaubar.

Erhältlich sind die stylischen Bio-Accessoires als XL-Gliederkette mit maximalem Eyecatcher-Faktor genauso wie als feingliedrige Brillenketten, die Nicht-Brillenträger neidisch machen. Gut zu wissen: Die federleichten Glieder lassen sich einzeln herausnehmen. Die Ketten sind in unterschiedlichen Längen erhältlich.

Made in Berlin with renewable energy.

Gedruckt werden die Statement-Teile auf Bestellung im Berliner Studio mit PLA von 3dk, einem Berliner Zulieferer für umweltfreundliches 3D-Druckmaterial. Das verhindert Überproduktion und hält die Lieferwege kurz. Klar, dass ihre Drucker mit erneuerbarer Energie betrieben werden.

www.rahrahstudio.com