Piueqo (+eQ’o)

Flanking – die Kombi aus „flashing“ („blitzen lassen“) und „ankle“ („Knöchel“) – heißt der Trend, seine Knöchel strumpffrei zu präsentieren. Ob das gesund ist, ist eine andere Frage. Unangenehm – und das kann eigentlich niemand abstreiten – wird es im Winter, beim Sport, bei Wanderungen in den Bergen. Strümpfe haben definitiv eine Daseinsberechtigung. Vor allem, wenn sie so fashionable und nachhaltig sind, wie die Modelle von Piueqo (+eQ’o).

Inzwischen ist die Strumpffrei-Bewegung ins Wanken geraten und Mode-Fans machen aus dem no-go einen Trend. Socken, Strümpfe, Söckchen sorgen als Tüpfelchen auf dem „i“ für das gewisse Etwas bei lässigen Looks. Und diese nachhaltigen Modelle stammen aus Italien.

Das italienische Label +eQ’o (sprich piueko) produziert in Brescia und legt großen Wert auf seine Firmenphilosophie. Der Name ist nicht leicht auszusprechen, aber Firmengründerin Claudia Siracusa hat sich einiges dabei gedacht: Das + steht für Natürlichkeit, Farbe und Komfort, bei der Aussprache des e lächelt das Gesicht, das Q steht für Qualität, der Apostroph dafür, Überflüssiges zu entfernen und sich nur auf das Wesentliche zu konzentrieren. Macht Sinn.

+eQ’o
© +eQ’o

Piueqo (+eQ’o): von clean für cool

Ob klassische, wiederbelebte Unisex-Pilgersocke oder rosé-weiß gemusterte Merinosöckchen, die sich als Fashion-Accessoire sogar in Heels tragen lassen – die Brand mit dem komplizierten Namen +eQ’o (wer’s öfter liest, kann es sich leichter merken!) produziert Socken und Strümpfe aus maximal nachhaltigen Materialien wie Leinen, Tencel, Bambus, Wolle und Bio-Baumwolle auf den eigenen Maschinen. Und das für die ganze Familie. Die Materialien sind GOTS, ICEA, OEKO-TEX® Standard 100, BioRE und Woolmark zertifiziert.

Gut zu wissen: Die Namen der Kollektionen orientieren sich an den vier Jahreszeiten und heißen dann zum Beispiel „Die Aromen des Herbstes“. Fest steht – im XL-Sortiment ist für jeden Geschmack und jede Jahreszeit das richtige Modell dabei.

piueqo.it