Skip to content

ANZEIGE

Slider
LODENFREY

LODENFREY

Das Traditionshaus LODENFREY aus München steht seit dem Jahr 1842 sowohl für die neuesten Trends der Fashionwelt als auch mit traditioneller Mode und Klassikern für jede Altersgruppe.

Angefangen hat alles in einer kleinen Weberei, die der 21-jährige Johann Georg Frey 1842 ins Leben ruft, um den weltbekannten Lodenstoff zu entwickeln. 1855 wurde das Modehaus LODENFREY auf der Pariser Weltausstellung mit einer Goldmedaille ausgezeichnet und wurde zu einer der bekanntesten Adressen der bayrischen Landeshauptstadt gemacht. Bereits zwei Jahre später eröffnet der visionäre Geschäftsmann sein erstes Geschäft, das – für damalige Zeiten revolutionär – an Privatkunden verkauft.

LODENFREY – eine der bekanntesten Adressen der bayrischen Landeshauptstadt

Heute hat das Münchner Modehaus, das sich auf sechs Etagen und einige externe Dependancen ausgebreitet hat, neben der Produktion seiner weltweit bekannten Trachten- und Lodenkollektion die Kollektionen internationaler Designer im Angebot.

Das Thema Nachhaltigkeit wird das Traditionshaus zeitgemäß in die Zukunft zu führen.

Ausgezeichnet als bester Arbeitgeber (F.A.Z.-Institut) und bester Ausbildungsbetrieb in der Kategorie Textil-Einzelhandel, sozial engagiert in verschiedenen Projekten – das Münchner Traditionshaus ist sich seiner Verantwortung bewusst. Mit Leonard von Pfister und seiner Schwester Antonia ist 2019 die sechste Inhaber Generation nachgerückt. Das Thema Nachhaltigkeit sieht das Geschwisterpaar als wichtige Säule, um das Traditionshaus zeitgemäß in die Zukunft zu führen.

Mehr erfahren über LODENFREY. Hier klicken

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

WEITERE ARTIKEL