GOOD news: favorite brands vom Heldenmarkt

München ist grün und wird immer grüner – vom 5. bis 7. April feiern wir im Isarforum im Deutschen Museum faire Fashion. Am gleichen Wochenende findet am 6. und 7. April im Münchner MVG Museum mit dem Heldenmarkt ein weiteres GREEN event statt. Mit nachhaltigen Ausstellern, die mit smarten smarten Upcycling-Konzepten und cleveren Alternativen zeigen, dass Nachhaltigkeit das neue Cool ist. Unsere Lieblingsbrands:

Upcycling deluxe

Schiebermützen, Caps & Co. – das Berliner Upcyclinglabel macht coole Kopfbedeckungen aus Materialien, die anderen nichts mehr wert sind, weil sie ihren eigentlichen Bestimmungszweck erfüllt haben. Kaffeesäcke, die ihren Dienst getan haben, weil die Bohnen am Bestimmungsort angekommen sind, verwandeln die Berliner Macher in unique Basecaps, Bowler-Hüte und schattenspendende Flatcaps. Jedes Teil ein Einzelstück. Spart Ressourcen und sorgt für individuellen Style. Neu im Programm: Ausrangierte Sicherheitswesten und –jacken finden auch einen neuen Verwendungszweck als Hüte und Caps. Lust auf individuellen Style? Hier könnt Ihr die Kickstarter-Kampagne unterstützen Das ganze Upcycling-Deluxe-Sortiment gibt’s hier

Heldenmarkt
© Upcycling deluxe

Better World Fashion

Reimer Ivang hat eine Mission: Mit seinem dänischen Label Better World Fashion möchte er dem Konsumenten überzeugen, Produkte zu kaufen, die besser für die Umwelt sind. Mit super stylischen Lederjacken, die zu mindesten 98 (!) Prozent aus gebrauchten Materialien gefertigt werden. Das dafür notwendige Material kauft Better World Fashion über Recycle-Shops von NGOs. Das wird nach Polen geschickt, gewaschen und zu neuen Styles verarbeitet. Warum die Brand mit Leder arbeitet? Weil Leder durch immerwährende Wiederverwendung immer schöner wird. Eintragen unnötig – Used-Look gibt’s hier inklusive. Gut zu wissen: Die coolen Jacken kann man auch leasen. B Corp certified – das Unternehmen definiert sich nicht darüber, einen finanziellen Mehrwert zu erwirtschaften, sondern hat das Ziel, einen Mehrwert für die Gesellschaft zu leisten und soziale und ökologische Probleme zu lösen. Mehr erfahren? Hier geht’s lang

Heldenmarkt
© Better World Fashion

CORK + CROCHET

Kork (ein nachwachsender und somit maximal nachhaltiger Rohstoff), mulesing-freie Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT), zertifizierte Baumwolle und Textilgarn aus Restmaterialien der Mode- und Textilindustrie sind die Materialien, die CORK + CROCHET für seine Täschchen, Schlüsselanhänger und smarten Haushaltsaccessoires verwendet. Scheinbar nutzlose Utensilien werden in aufwändiger Handarbeit upgecycelt und in den Kreislauf zurückgeführt. Das Ziel des Kölner Labels? Den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Mission completed! Das gesamte Sortiment findet Ihr auf dem Heldenmarkt oder online

Heldenmarkt
© Cork Crochet

 

Colorswell

Unter dem Motto „Upcycling für MEER Style“ produziert das Münchner Unternehmen unter anderem Taschen und Schlüsselanhänger aus Seilstücken, die an portugiesischen Stränden angeschwemmt wurden

In Handarbeit gefertigt

Klar, dass die farbenfrohen Armbänder, Schlüsselanhänger, Ringe und Fußkettchen Unikate sind. Hier gleicht kaum ein Teil dem anderen – Länge, Dicke und Grad der Abnutzung sind unterschiedlich. Aber eines haben die Colorswell-Teile gemeinsam – statt als Abfallprodukt am Strand zu liegen haben sie dank Stephanie Drach einen neuen Bestimmungszweck gefunden. Wer mühsam Müll sammelt um daraus kleine Kunstwerke zu fertigen verzichtet natürlich auch an allen Stellen seines Projektes darauf weiteren Müll zu produzieren. So auch bei der Herstellung und beim Versand – hier wird – wenn möglich – mit Recyclingmaterial aus nachhaltigen Rohstoffen gearbeitet. Mit dieser Idee hat Colorswell den Start-up Contest des Heldenmarkts gewonnen. Gratulation!

Heldenmarkt
© Colorswell

MilliTomm

Sieht gut aus und fühlt sich auch so an – das Familienunternehmen MilliTomm aus Solingen macht T-Shirts, Hoodies, Longsleeves, Pullover und Hosen, die man dem Nachwuchs bedenkenlos anziehen kann. Frei von Chemikalienrückständen, ohne Kinderarbeit, produziert nach den strengen GOTS-Vorgaben. Produziert in Portugal. Gut zu wissen: Ja, nachhaltige Mode ist teurer als konventionelle Textilien. Aber alle MilliTomm Produkte decken immer zwei Vorteile ab – das spart die Hälfte der Kosten und gutes Gewissen gibt’s inklusive. Alle Infos gibt’s hier

Heldenmarkt
© MilliTomm

Die komplette Ausstellerliste und das Rahmenprogramm gibt’s hier