Skip to content

ANZEIGE

Slider
Prof. Kurt Kotrschal – Verhaltensforscher

Prof. Kurt Kotrschal – Verhaltensforscher

Kurt Kotrschal ist kein Wissenschaftler, der im Elfenbeinturm sitzt und ab und an die Ergebnisse seiner Arbeit mit der Öffentlichkeit teilt. Er ist eloquent, schreibt, mischt sich ein, organisiert das viel beachtete Biologicum im Almtal, Oberösterreich und bezieht immer wieder zu aktuellen Themen aus verhaltensbiologischer Sicht Stellung. Der renommierte österreichische Biologe und Verhaltensforscher hat vor kurzem zwei sehr interessante Bücher veröffentlicht: „Mensch. Woher wir kommen, wer wir sind, wohin wir gehen“, erschienen im Brandstätter Verlag und im Residenzverlag erschien „Sind wir Menschen noch zu retten? Gefahren und Chancen unserer Natur“.

Kurt Kotrschal ist u.a. Gründer des Wolfsforschungszentrums (WSC) in Ernstbrunn, Niederösterreich und hat viele Jahre als Nachfolger von Konrad Lorenz, die Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau im Almtal geleitet.

Seinem Buch „Mensch“ stellt er den Satz voran: „Menschen haben ein Leben lang zu tun, ihre stammesgeschichtlich bedingten Anlagen unter Kontrolle zu bringen.“ Sein aktueller Forschungsschwerpunkt gilt der „Conditio humana“, also dem, was den Menschen ausmacht. Warum das so wichtig ist, dass wir mehr über uns selbst wissen? Unser Verhalten hat gerade heute große Auswirkungen darauf, wie wir den Herausforderungen des Klimawandels begegnen und ob wir bereit sind Veränderungen auch aktiv anzugehen. Auf der GREENSTYLE Conference spricht Kurt Kotrschal zum Thema: „Der Mensch als Gewohnheitstier. No change, nothing changes“.

Wer sich einstimmen möchte, kann sich zum Beispiel den Podcast anhören, den Susanne mit Kurt Kotrschal letztes Jahr aufgenommen hat.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp