Sophia Stuhlmiller

Während sich die meisten Kommilitonen in Sophia Stuhlmillers Abschlussjahrgang des Fachbereichs Modedesign mit konventionellen Themen beschäftigt haben, hat sich die Absolventin für ihre Bachelorarbeit mit dem Titel „The Green Sky“ an der AMD Akademie München & Design für eine nachhaltige Kollektion entschieden. Die Suche nach geeigneten Partnern hat sie abseits der konventionellen Wege in ihre alte Heimat, in die Lechauen und auf einen Gnadenhof geführt.

Inspiriert vom Lech, seiner Natur und den Landschaften entlang des Flusslaufs greift die gebürtige Augsburgerin in ihrer Kollektion nicht nur Elemente aus der Natur auf, sondern auch drei Projekte, die dieses Gebiet schützen oder renaturieren sollen, bzw. den Nachhaltigkeitsgedanken pflegen und ein verantwortungsvolles Verhalten gegenüber Mensch und Natur zeigen. Auf dem Gnadenhof Morhard hat Sophia die vom Aussterben bedrohten Krainer Steinschafe entdeckt, deren Wolle in der Kollektion Verwendung findet.

Sophia Stuhlmiller

Der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V. widmet sich der Pflege und der Entwicklung der reichhaltigen Natur mit dem langfristigen Ziel Lebensqualität für Mensch und Tier zu schaffen und hat so zur Farbgebung der Kollektion in Braun-, Beige und Blautönen beigetragen. Auch die Ausführungen von Autor Dr. Eberhard Pfeuffer über den Lech als einen der wichtigsten Alpenflüsse Süddeutschlands haben ihre Spuren in Form von Oberflächenbearbeitung in der Kollektion hinterlassen. Klar, dass ihre Kollektion an moderne Wanderschäferinnen oder neuzeitliche Flussgötter erinnert…

Sophia Stuhlmiller

Dabei setzt Sophia Stuhlmiller auf nachwachsende Rohstoffe und recycelte Materialien – 99 Prozent sind nachhaltig. Handgesponnene, regionale Wolle von den Krainer Steinschafen, Bio-Baumwolle, Hanf, Kork und Kunstleder als veganen Lederersatz, zu 100 Prozent recycelbare Jerseybänder aus Deadstock. Und der Nachhaltigkeitsansatz setzt sich bis zu den Reisverschlüssen und Ösen hin durch.

Gut zu wissen: Was sich durch die Kollektion neben dem symbolischen grünen Faden zieht, ist in Sophias Fall der tatsächliche gelbe Faden, der für die enorme Wichtigkeit und einen neuen Ansatz zum Thema Nachhaltigkeit steht.

Fotograf: Jörg Billwitz
MuA: Eva Kaiser
Models: Alexander Gieber
Bianca Aust
Julia Osterried

Interview mit der AMD Absolventin Sophia Stuhlmiller