Anekdot

Conscious Intimates oder – mit anderen Worten: Anekdot, die Upcycling Brand aus Berlin verwendet für die Produktion ihrer limitierten Spitzen-BHs und Panties, cleanen Bikinis und Badeanzüge ausschließlich Materialien aus Leftovers, Überproduktion oder Verschnitten. Designed and made in Berlin und Polen.

Gegründet wurde Anekdot 2015 von Sofie Andersson. Der Grund? Eigenbedarf. Denn nachhaltige Unterwäsche mit Charme war vor wenigen Jahren noch Mangelware. Seitdem macht die in Schweden aufgewachsene Designerin, die in Florenz studiert sowie in London mit Upcycling-Expertin und Fashion Revolution Co-Gründerin Orsola de Castro gearbeitet hat, Lingerie mit Geschichte. Geschichten erzählen ihre hauchzarten Dessous und großartig geschnittene Swimwear durch das Verwenden vorhandener Stoffe bereits vorher. Mehr darüber erfahren? Die Website verrät zu jedem Stück woher das Material stammt und woraus es besteht.

„I believe, great things are done by a series of small things brought together.“ Sofie Andersson

Anekdot
© Anekdot

Alle Stoffe stammen aus dem Verschnitt, Überproduktion oder Überresten in der Luxusmodeindustrie. Sofie gibt ihnen eine zweite Chance. Die Designs werden durch die verfügbaren Materialien bestimmt. Diese Art der Produktion schränkt ein. Doch darin sieht sie keine Grenze der Kreativität, sondern findet genau darin ihre Inspiration. Um ausreichend Nachschub zu bekommen ist sie ständig auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Quellen – Fabriken, die geschlossen werden, Produktionsfehler oder Fehlkalkulationen.

A passionate love affair between exceptional surplus fabrics left behind by the fashion industry.

Alle Kollektionen werden fernab von Massenproduktion in limitierter Auflage in Berlin und Polen unter fairen Arbeitsbedingungen von Frauen handgefertigt. Das ermöglicht die Kontrolle über den Produktionsprozess und einen reduzierten CO2-Fußabdruck.

„Lingerie und swimwear that don’t cost the world.“

www.anekdotboutique.com