I WANT YOU NAKED

I want you naked

Naturseifen, Peelings, Aroma-Bäder – bei I WANT YOU NAKED wird alles in München von Hand gefertigt. Aber warum nackt? Weil in die Tiegel und Töpfe von Aline Werrs Naturkosmetik-Brand mit dem markanten Namen nichts reinkommt, was dort nichts zu suchen hat. Hier geht es um Natur. Pur.

Gerade einmal 26 Sekunden dauert es, bis Inhaltsstoffe aus Kosmetikprodukten über die Haut in den Blutkreislauf gelangen. Deshalb leistet sich die Münchner Naturkosmetik-Brand I WANT YOU NAKED den Luxus auf unnötigen Ballast zu verzichten. Wer hier synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, Silikone, Paraffine oder andere Rohstoffe auf Mineralölbasis sucht, wird hier nicht fündig.

Bye-bye synthetics. Hello nature! Denn „naked“ steht für den Verzicht auf synthetische Inhaltsstoffe.

Hier vertraut man zu 100 Prozent auf die Kraft der Natur und nutzt die reinigende und pflegende Wirkung von pflanzlichen Inhaltsstoffen, hochwertigen Salzen, Mineralien, Ölen und Aromen, die in Kombination die Haut bei ihrer natürlichen Regeneration oder beim Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen unterstützen.

I want you naked
@ I WANT YOU NAKED

Der nachhaltige Ansatz setzt sich bei IWYN konsequent auch in der Verpackung fort. Denn die duftenden Produkte sind in Naturpapier eingeschlagen, in Glasgefäße mit Bambusdeckeln oder wo nötig (Bruchgefahr!) in recyceltes PET gefüllt.

I WANT YOU NAKED – Return & Recycle: Gut für uns. Gut für die Umwelt.

Und weil die Tiegel, Gläser und Flaschen mit Bambusdeckel zum Wegwerfen viel zu schade sind, gibt es für einige Produkte umweltfreundliche Refiller. Wer sie nicht behalten möchte, kann sie auch kostenfrei zurückschicken. Ab drei Gefäßen gibt es einen Gutscheincode im Wert von 10 Euro für den Onlineshop. Und die retournierten Gefäße werden nach der sorgfältigen Reinigung wieder in den Kreislauf zurückgebracht. Alle Infos dazu gibt’s hier

Junglück

Junglück

Benjamin Klarmann hat mit seiner Münchner Organic Beauty Brand Junglück Unisex-Produkte entwickelt, die einen Unterschied machen. „Good for you, good for everyone“ ist das Versprechen seiner natürlichen, zertifizierten, umweltfreundlichen und veganen Pflegelinie für Haut, Haar und Körper. Sein Ziel: Veränderung auf dem Kosmetikmarkt.

© Junglück
© Junglück

Transparent, ganzheitlich, vegan, nachhaltig und Made in Germany: Das Münchner Naturkosmetikunternehmen Junglück bietet zertifizierte Bio-Kosmetik von Kopf bis Fuß. So nachhaltig kann das Ergebnis sein, wenn zwei Frauen jahrelang von der gängigen Produktauswahl auf dem Markt enttäuscht sind. Gegründet hat Sohn und Freund Benjamin Klarmann.

Gut für die Haut und gut für die Umwelt.

Nicht etwa nur um den beiden Damen die lange Suche zu verkürzen. Seine Ziele hat sich der junge Münchner gleich etwas höhergesteckt. Veränderung auf dem Kosmetikmarkt in Richtung Bewusstsein für das eigene Handeln mit natürlichen Inhaltsstoffen und einer klar nachhaltigen Strategie sowie sozialer Verantwortung.

© Junglück
© Junglück

Frei von Plastik und ohne Etikett

Dass hier etwas anders ist fällt sofort ins Auge. Statt in Plastik wird hier in Braunglas abgefüllt. Anstelle eines Etiketts wird direkt aufs Glas gedruckt. Spart Müll und erleichtert das Recycling, denn das ist auch ein Teil der Junglück-Strategie.

Und in den Flaschen?

Cremes, Öle, Seren, Sprays – die Junglück-Produkte decken alle Hauttypen ab und lassen sich untereinander kombinieren. Feuchtigkeit spendet Aloe Vera statt Wasser. Alle Inhaltsstoffe sowie ihre Wirkungsweisen sind detailliert auf der Webseite aufgeschlüsselt. Und als Community-basierte Beauty-Brand fließt das Kunden-Feedback in die Weiterentwicklung ein.

Statt in Zertifizierungen zu investieren unterstützt die Münchner Beauty Brand u.a. Ärzte gegen Tierversuche e.V., ist Fördermitglied der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

www.junglueck.de

GRN shades of nature

GRN

Mit GRN shades of nature hat 2019 ein Naturkosmetik-Highlight das Beautyparkett betreten. Umso schöner, dass die zertifizierte Naturkosmetik mit Rohstoffen wie Gurke, Meersalz, Hanf und Hopfen aus Deutschland stammt. Genau genommen aus Aschaffenburg. Denn hier haben Silke und Stephan Becker 2008 die Cosmondial GmbH & Co. KG gegründet.

Bei wem es nicht auf Anhieb klingelt – spätestens der Name ihrer bisherigen Produktlinie entlockt dem Naturkosmetik-Fan ein wissendes „ach so“. Denn mit benecos, der leicht anwendbaren und preislich attraktiven Naturkosmetik, ist das familiengeführte und konzernunabhängige Unternehmen bekannt geworden.

News aus dem Spessart: GRN shades of nature

Jetzt gibt es Neuigkeiten aus dem Spessart. Denn 2019 wurde die bisherige Range um die neue Produktlinie GRN shades of nature erweitert. Gesprochen wird das auf den ersten Blick etwas kryptische Kürzel „grön“. Das ist dänisch und bedeutet ganz einfach grün. Macht auch Sinn, denn bei dem Aschaffenburger Familienunternehmen geht es um Umwelt, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Klar, dass in die Tuben und Tiegel ausschließlich sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe kommen.

GRN
© GRN shades of nature

Willkommen in der GRN-Welt!

Gesichts-, Körper- und Zahnpflege für Frauen, zertifizierte Make-up-Linie und eine Pflegelinie für Herren. Man merkt, dass hier Profis am Werk sind, die mit einem smarten Vollsortiment den Naturkosmetikmarkt betreten haben. Die einzelnen Linien, die alle dem COSMOS Organic Standard entsprechen und deshalb als zertifizierte Bio-Kosmetik (mindestens 95 Prozent Bio-Anteil) bezeichnet werden dürfen, sind dabei auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Haut und Haar abgestimmt.

Zertifizierte Bio-Kosmetik für alle Haut- und Haartypen

Und das gibt’s bei GRN: Pure Elements (für sensible Haut basierend auf Meersalz), Essential Elements (intensive Feuchtigkeit für normale und Mischhaut – basierend auf Hanf), Rich Elements (reichhaltige und straffende Pflege für eine Haut – basierend auf Olive), Gentlemen’s Organic (natürliche Pflege – basierend auf Hanf und Hopfen), Dental Elements (Zahnpflege mit und ohne Fluorid), Color Cosmetics (Make-up für Teint, Augen und Lippen).

GRN
© GRN shades of nature

Regionaler Ökolandbau hält Lieferwege kurz und spart CO2

GRN setzt weitgehend auf regionale Zutaten und unterstützt so den Ökolandbau. Dadurch verkürzen sich die Lieferwege und sparen CO2. Verpackt werden die natürlichen Schönheiten in klares, modernes Design – gerne aus Glas und Pappe. Entwickelt und hergestellt mit einem Team aus jungen Kreativen und erfahrenen Experten in Sulzbach am Main und der eigenen Produktion bei Mailand/ Italien. Alle Produkte sind BDIH Cosmos Organic zertifiziert und überwiegend vegan. Ausnahme bilden bei Bedarf Honig und Wachs.

Gut zu wissen: GRN shades of nature ist offizieller Make-up-Partner der FAIRnissage powered by OEKO-TEX. Don’t miss: Freitag 11. Oktober ab 19.30 Uhr im Isarforum im Deutschen Museum. Hier wird faire Fashion und nachhaltige Kosmetik gefeiert.

Hier geht es zum Online-Auftritt