Reines du Monde

Reines du Monde

Seit jeher schlägt das Herz von Constanze Adam für Farben, Muster, fremde Kulturen, die sie auf ihren zahlreichen Reisen in alle Herren Länder kennen und lieben gelernt hat. Dabei ist ihr auch klar geworden, wie wichtig der Erhalt und die Förderung von originärem Kunsthandwerk für die Kultur der jeweiligen Länder ist – ganz zu schweigen von dessen Impact auf die sozialen Belange von Frauen weltweit. Das spiegelt sich in der liebevoll kuratierten Auswahl von Reines du Monde wieder: Ethisch korrekt produzierte Lieblingsstücke, die eine Geschichte erzählen. Und wie definiert Constanze den Begriff „ethisch“: Für die Münchnerin ist das der Sammelbegriff für faire Bezahlung, sozialem Auftrag und nicht zuletzt nachhaltige Stoffe, Farben und Produktionsart.

Reines du Monde

Sieben Jahre lang hat Constanze Adam in Paris gelebt. Klar, dass dieser Lebensabschnitt die Politikwissenschaftlerin für soziale Ungerechtigkeiten gegenüber Frauen sensibilisiert hat. 2015 kehrte sie ihrem Job den Rücken zu und entschied sich, ihrer Leidenschaft für Frauenthemen, soziale Gerechtigkeit und kulturell geprägte Mode nachzugehen und in einem eigenen Projekt zu verbinden. Daraus ist Reines du Monde – Königinnen der Welt – entstanden. denn jede Frau ist eine Königin, egal welcher Hautfarbe, Religion oder gesellschaftlicher Herkunft.

Neben ihrer eigenen mit Naturfarben handbedruckten Kleiderkollektion aus Bio-Baumwolle vertreibt Constanze Adam von sozial benachteiligten Frauen gefertigte, fair bezahlte und kunsthandwerklich einzigartige Stücke. Mit ihrem Engagement unterstützt die Münchnerin Frauen in wirtschaftlich schwachen Gebieten, deren Dasein meist ausschließlich von Männern dominiert ist, indem sie ihnen zu einem eigenen Einkommen, finanzieller Unabhängigkeit und beruflicher Ausbildung verhilft. Auch beteiligt sich RDM an der Finanzierung von Schulbildung für Mädchen; 2015 / 16 gründete RDM ein Pilotprojekt mit geflüchteten Frauen in München, wobei der Fokus inhaltlich auf der Aufarbeitung von Traumata durch kunsthandwerkliche Betätigung lag.

www.reinesdumonde.com

© Reines du Monde

Interview mit Constanze Adam