GOOD news: BEYOND KNOWLEDGE

Am 8. Februar in München

Gute Nachrichten: das Konferenzformat von Nina Schmid und Julia Kalmund geht in die zweite Runde. Auf die Ethik-Konferenz BEYOND GOOD folgt jetzt ein Jahr später BEYOND KNOWLEDGE – die Bildungskonferenz. Seit ich im vergangenen Jahr gebannt jedes Wort der Speaker in mich aufgesogen habe, habe ich nicht nur einmal von der Veranstaltung geschwärmt und versucht zu zitieren. Alle die mich kennen wissen längst, dass ich ein XL-Fan dieses Formats bin und ich werde nicht müde Herrn Precht, Herrn Nida-Rümelin und all die anderen Philosophen immer und immer wieder zu zitieren.

Street Philosophy x GREENSTYLE munich

Und dann deshalb habe ich Organisatorin Nina Schmid angesprochen, die nebenbei übrigens noch das Fair Fashion Label Street Philosophy betreibt, ob sie nicht auf der GREENSTYLE munich fair and conference mitwirken möchte. Ihre Shirts mit den weisen Zitaten von Seneca & Co. und die Tuniken, mit denen ein UN Frauen-Projekt unterstützt wird hat sie dann gemeinsam mit ihrer Mutter Julia Kalmund bei uns im Haus der Kunst ausgestellt. Aus meiner Anfrage für die Bühne ist dann ein völlig anderes Format geworden, weil wir uns schon bei unserem ersten Telefonat zu wunderbar verstanden haben. Anstelle eines Vortrages von Nina hat GMUC Brand Ambassador Franziska Deecke schließlich Nina UND mich zum Thema mode@ETHIK interviewt.

Die Konferenz für Querdenker, Weiterdenker, Andersdenker.

So, und während ich gerade die 2nd edition der GREENSTYLE munich vorbereite, gehen Nina und ihre Mutter Julia mit ihrem Konferenzformat ebenfalls in die zweite Runde. Unter dem Titel BEYOND KNOWLEDGE geht es diesmal um das Thema Bildung, denn die ist der wichtigste Schlüssel zu dringenden Problemen unserer Gesellschaft. Probleme, die die Gesellschaft, die Politik, einfach alle lähmen.

Eine wunderbare Mischung aus den „alten Weisen“ und den „jungen Wilden“

Sehr verschiedene Denkanstöße geben auch diesmal wieder sechs der wichtigsten Denker des deutschsprachigen Raums. Eine wunderbare Mischung aus den „alten Weisen“ und den „jungen Wilden“: Richard David Precht spricht über „Jäger, Hirten, Kritiker“, Julian Nida-Rümelin widmet sich dem Thema „Eine Philosophie humaner Bildung“. Harald Lesch redet über das Abendland und die Algorithmen während sich Julia Leeb dem Thema Bildersprache annimmt. Ariadne von Schirach wird ein Loblied auf Bücher singen und sich dazu äußern warum Bildung glücklich macht. Spannend wird auch das Plädoyer für mehr Provokation in der Bildung von Aga Trnka-Kwiecinski.

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln. – Herbert Spencer

BEYOND KNOWLEDGE – die Bildungskonferenz, 8. Februar 2019, 14 bis 18.30 Uhr, Salvatorplatz 1, Literaturhaus München, alle Infos

Die Tickets kosten 197 Euro. Für GREENSTYLE munich Fans gibt es mit dem Code: TREUE2018 ein kleines Kontingent zum vergünstigten Preis: 167 Euro für die Konferenz (mit Abendveranstaltung 200 Euro – statt 235 Euro). Buchbar hier

”Die Ethik-Konferenz im Münchner Literaturhaus liegt inzwischen fast ein Jahr zurück. Nachhallen tut sie aber immer noch. Die Vielfalt der Speaker von Nida-Rümelin bis Precht hat in kurzen, aber maximal inspirierenden Slots das Thema Ethik aus spannenden Blickwinkeln beleuchtet und alltagstauglich dargestellt. Philosophie zum anfassen sozusagen. Was ich aus diesem Nachmittag für mich mitgenommen habe? Darüber könnte man ein Buch schreiben. Wenn ich es zusammenfassen sollte, verwende ich ein Zitat aus der Konferenz: “Jeder positive Beitrag beginnt bei uns selbst”. Danke für diese fantastische Veranstaltung.” – Mirjam Smend, Gründerin GREENSTYLE munich