GALLERY MALINA

Gallery Malina

Nur Kleider zu verkaufen wäre Designerin Malina Sebastian zu langweilig gewesen. Ihren Store Gallery Malina in Berlin-Mitte nutzt die studierte Modedesignerin, die auch Abschlüsse in Kunstgeschichte sowie Theater- und Medienwissenschaften vorzuweisen hat, deshalb als Präsenationsfläche für verschiedene Themen.

Gallery & Concept Store for sustainable Fashion & Art

Unter dem Dach der Ende April 2018 eröffneten GALLERY MALINA vereint Malina Sebastian Mode, Kunst, Soziales und Kultur und hat somit nicht nur einen weiteren nachhaltigen Store, sondern ein echtes Highlight mit neuem Konzept geschaffen: eine Gallery & Concept Store for sustainable Fashion & Art. Denn ja, hier dreht sich alles um Nachhaltigkeit und ethische Aspekte: bei ihren eigenen Designs, die sie für MALINA (DOB) bzw. SEBASTIAN (Haka) entwirft, bei den (inter)nationalen Designern, die hier ihre innovativen Kollektionen verkaufen, bei den Künstlern, die sich in wechselnden Ausstellungen (noch bis 7. März 2019 widmet sich ICONS dem Mythos der Ikonen) wichtigen Themen und zeitgeistigen Strömungen widmen. Und das alles führt Malina zu einem neuen Konzept zusammen.

Konsequent nachhaltig von A-Z
Auch ihr Interior-Konzept hat Malina Sebastian nachhaltig umgesetzt. Denn die Inneneinrichtung wurde von Insassen der Justizvollzugsanstalt in Berlin-Tegel und von lokalen Unternehmen angefertigt.

GALLERY MALINA Brands @GMUC

GRACIELA HUAM
In den Niederlanden desigt, nachhaltig in den peruanischen Anden gefertigt – die Strickkollektionen von Graciela Huam lassen Kulturen zu gestrickten Kunstwerken verschmelzen. Das Ergebnis? Herrlich unique Pullover, Kleider & Co. aus flauschiger Alpaka- und feinster Pima-Baumwolle, die niederländischen Minimalismus mit typisch peruanischer Folklore verbinden und eine ganz eigene Sprache sprechen.

Graciela Huam
© GRACIELA HUAM

LAHARA
Das Ziel von Laura von Hagen bei der Gründung ihres italienischen Taschenlabels? Eleganz mit Funktionalität und Handwerkskunst zu vereinen. In Taschen übersetzt sieht das so aus: Architektonisch inspirierte Bags und Accessoires, die aus feinstem, aus Italien stammendem, pflanzlich gegerbtem Leder mit traditionellem Sattlerstich in den spezialisierten Handwerksbetrieb gefertigt werden. In Italien versteht sich. Denn von der Entwicklung bis zur finalen Verarbeitung ist die komplette Produktionskette Made in Italy.

Lahara
© LAHARA

MALINA und SEBASTIAN
Zerowaste-Technik, GOTS-zertifizierte Stoffe
und innovative Materialien wie das Apple Skin – für ihre beiden Avantgarde-Labels MALINA – Womenswear und SEBASTIAN – Menswear arbeitet Designerin Malina Sebastian maximal nachhaltig und vereint diese mit moderner Technologie, wie 3D-Druck. www.malina-sebastian.com

Gallery Malina
© Malina

SHIPSHEIP
Unter dem Motto ‚Stil bedeutet, Ästhetik und Ethik zu verbinden‘ produziert das Kölner Label von Joana und Daniela die herrlich puristischen Looks ihrer Ready-to-wear-Linie mit zertifizierten Stoffen unter fairen Bedingungen in Portugal sowie die Accessoires in Indien. Und das ist ganz besonders: Über ein modulares Baukastensystem kann die Trägerin Details wie Schnitt, Farbe und Stoff selbst bestimmen – diese Made-to-wear-Pieces werden von einer Schneiderin im Kölner Atelier des Labels individuell angefertigt.

Shipsheip
© Shipsheip

SEKUNDÄR DESIGN
Bei ihren kunstvollen Kreationen für ihr 2018 gegründetes Schmucklabel Sekundär lässt sich die aus Taiwan stammende Designerin Wen-Ting Chen von der Schönheit und Geschichte jeder einzelnen Blume inspirieren. Denn Ohrringe und Broschen fertigt die Wahlberlinerin, die nach ihrem Master in Sustainability für Berliner Brands wie Steinrohner und Michael Michalsky tätig war, mit echten Blumen, die sie in Taiwan und Japan pflückt. www.sekundar.com

Sekundär Design
© Sekundär Design

MIOMARTHA
Das Slow-Fashion-Label (2016) von Heidi Koselowski steht für femininen Chic und puristischen Stil. Ganz nach der Philosophie CLEAN CLEAR PURE setzt Heidi auf eine klare Design-Sprache (alle Teile sind saisonübergreifend kombinierbar), klare Aussage der Produktion, die ausschließlich unter fairen Bedingungen in Europa stattfindet und Kompromisslosigkeit bei der Materialauswahl, um spürbarbar natürlich zu sein.

Miomartha
© Miomartha

GALLERY MALINA

Gallery & Concept Store for sustainable fashion and art
Auguststraße 82
10117 Berlin

emotion@gallery-malina.com

www.gallery-malina.com

Blog-Artikel

Clipping
BeautyPunk
Clipping
Freudenstoff
Clipping
thewearness
myfairladies
Clipping
FREEMINDEDFOLKS

 

Clipping
Munich Mag
Clipping
Peppermynta
Clipping
Salon Connect
Clipping
Hilgerlicious
Clipping
Lebenskleidung
Clipping
MUCBOOK
Clipping
Modepilot 26.09.18
Clipping
Femtastics – Girlpower News | KW 39
Clipping
Veggie Love
Clipping
Green Fashion Tours Newsletter

Clippings

Beiträge in Online Magazinen

Clipping
VOGUE online
Clipping
Süddeutsche Zeitung
Clipping
VOGUE online
Rush4
Rush4
The New Heritage
Clipping
München mit Vergnügen
Clipping
FOGS Lifestyle online
Clipping
FASHIONUNITED
Clipping
Superpaper
Clipping
TextilWirtschaft
Clipping
Sport Fachhandel
Clipping
Fashion Network

Erwähnungen in Print-Titeln

Clipping
Süddeutsche Zeitung
Clipping
Gala Ausgabe 36, 2018
Clipping
MediaNet

 

FOGS
Clipping
J’N’C Ausgabe 3-2018

PARTNER

SONNTAG, 21. OKTOBER 2018 – 12:15 Uhr

Preserving: unique – handcrafted – happiness

Patricia Schmidt, Designerin

Ein Experiment: Im Sinne des Networking 2.0 by WOMEN’S HUB stellt sich die Münchner Designerin mit ihrem Konzept vor – das schwarm-intelligente Publikum gibt Power Tipps. Werdet Teil von Patricias Geschichte!

SONNTAG, 21. OKTOBER 2018 – 12:00 Uhr – 13:00 Uhr

Share your vision, live your dream

WOMEN’S HUB, Eli Perzlmaier & Lara Tönshoff (Gründerinnen)

Die WOMEN’S HUB Community setzt auf female Empowerment und die Kraft von Netzwerken

Der WOMEN’S HUB ist eine Community, die Frauen im starken Rückhalt der Gruppe wachsen lässt – beruflich wie persönlich. Bei unseren Events, den WOMEN’S HUB DAYS treffen wir uns persönlich und wachsen gemeinsam über uns hinaus. Im Kern geht es darum, mit anderen seine Geschichte zu teilen, gesehen zu werden, Feedback zu bekommen und daran zu wachsen: SHARE YOUR VISION – LIVE YOUR DREAM.

Der WOMEN’S HUB wurde 2016 in München gegründet. Mittlerweile gibt Communities in München, Hamburg und Rosenheim.

Wir wollen heute mit Euch ein Experiment wagen und gemeinsam den WOMEN’S HUB Sprit auf die GREENSTYLE I MUC bringen. Das heißt, wir erzählen Euch, was bei uns so abgeht. Und PATRICIA SCHMIDT – eine junge Designerin aus München mit einem riesengroßen Herz – geht auf die Bühne und teilt mit Euch ihre persönliche Geschichte. Ihr Talk Titel lautet „Preserving: unique – handcrafted – happiness “. Durch Euer Feedback im Anschluss an den Talk könnt Ihr Teil von Patricias Geschichte werden. So geht das bei uns. Nennt es wie ihr wollt: Female Empowerment, die neue Art der Verbundenheit oder Miteinander-statt-Nebeneinander. Wir freuen uns auf Euch – Frauen und Männer!
www.womenshub.de

 

SONNTAG, 21. OKTOBER 2018 – 11:00 Uhr

Business-Styling / Power-Dressing

Elisa Gianna Gerlach, Stylistin

Wie kleide ich mich im Business? Power-Kleidung und grüne Trends für die Herbstsaison.

Der entscheidende Tipp von Fashion-Expertin und Stylistin Elisa Gianna Gerlach? Bitte authentisch bleiben! Denn das individuell zugeschnittene Outfit unterstreicht die Persönlichkeit, erhöht die Ausstrahlung, lässt seinen Träger oder die Trägerin kompetent, selbstbewusst und freundlich wirken. Egal, ob Frau oder Mann, Praktikant oder Chef – Business-Styling ist so viel mehr als das weiße Bio-Hemd und der graue Anzug! Hier geht es um Power-Kleidung und grüne Trends für die Herbstsaison.